Seit vielen Jahren sind die Sozialfrauen des Sozialdienstes der Caritas-Konferenz St. Nikolaus Markdorf (CKD) mit großem Engagement im Einsatz. Sie sind als ehrenamtliche Helferinnen für die Kleiderkammer, beim Altenwerk und Seniorennachmittagen nicht mehr wegzudenken. Darüber hinaus übernehmen sie Besuchsdienste, etwa um älteren Mitbürgern zum Geburtstag zu gratulieren.

Das könnte Sie auch interessieren

„Ihr ehrenamtliches Engagement ist einfach bemerkenswert“

Im Rahmen der Adventsfeier der Sozialfrauen würdigte Pfarrer Ulrich Hund die Dienste der ehrenamtlich Engagierten. Der Geistliche hob hervor, dass die Sozialfrauen ein wichtiger Bestandteil seien, um die Kirche vor Ort lebendig zu gestalten und zu erhalten. „Ihre Besuchsdienste und Ihre anderen Tätigkeiten sind sehr wichtig, Ihr ehrenamtliches Engagement ist einfach bemerkenswert“, lobte Pfarrer Ulrich Hund.

Auszeichnungen für 10, 20 und 40 Jahre Engagement

Dorothea Bohr als neue Geschäftsführerin des Diözesanverbandes der CKD Freiburg ehrte gemeinsam mit Evi Gräble-Kopp, Vorsitzende der CKD St. Nikolaus Markdorf, langjährige Helferinnen. So wurden für zehn Jahre Treue mit der CKD-Nadel geehrt: Rita Diefenbach, Inge Kluge, Gitta Kopal und Ulrike Stohl. Für 20 Jahre aktiven Dienst wurde Hildegard Walser das Elisabeth-Kreuz verliehen. Eine besondere Ehrung wurde Christa Dietsche zuteil. 40 Jahre lang war diese für die Kleiderkammer, Geburtstagsbesuche und Seniorennachmittage der Stadt im Einsatz. Für diese Dienste erhielt sie die CKD-Handikone.

Abschied von Renate Baumgärtner

Nach elf Jahren im Ehrenamt als Sozialfrau wurde Renate Baumgärtner bei der Adventsfeier von Geschäftsführerin Dorothea Bohr und der Vorsitzenden Evi Gräble-Kopp verabschiedet.

Sozialfrauen suchen weitere Helferinnen

Das Engagement der Sozialfrauen ist vielfältig. „Wir sind dankbar für jede helfende Hand“, erklärte die Vorsitzende. Wer Interesse habe, mitzuhelfen, könne sich im Pfarrhaus St. Nikolaus melden, telefonisch unter 0 75 44/27 48 oder per E-Mail: ergraebele@web.de