Die Auszeichnung der Ministranten Markdorf ist Anerkennung für die Jugendarbeit, die das ganze Jahr geleistet wird. Zurzeit sind es über 140 Ministranten in St. Nikolaus mit etwa 30 ehrenamtlichen Leitern. Wöchentlich finden sechs Gruppenstunden statt, bei denen sich gleichaltrige Kinder mit ihren Leitern treffen und gemeinsam spielen, basteln, ministrieren üben und vieles mehr. Jeden zweiten Monat werden für alle Kinder Aktionen angeboten wie Palmbastelaktion, eine Weihnachtsaktion, Völkerball oder Fußballturnier.

Das könnte Sie auch interessieren

Einmal im Jahr gibt es einen großen Jahresausflug. Höhepunkt des Jahres ist das alljährliche Minilager, in dem sie zwei Wochen bis zu 65 Kinder betreuen und für Spiel und Spaß sorgen. Im Jahre 2009 und 2013 haben die Ministranten bereits an der 72h-Aktion teilgenommen. 2009 haben sie den Abenteuerspielplatz „Breslauer Straße“ renoviert und 2013 waren sie rund um die Grillhütte „Schweppenen“ aktiv. Für die nächste Aktion im Mai haben sie bereits ihre Teilnahme zugesagt.

CKD-Kleiderladen der Seelsorgeeinheit Markdorf

Der Kleiderladen ist entstanden aus der Kleiderkammer in der Mittleren Kaplanei, die über 15 Jahre lang gebrauchte Kleidung angeboten hat. Bedingt durch den Umbau der Kaplanei wurde eine geeignete Ladenfläche gesucht. Im Dezember 2016 konnte erstmals ein Kleiderladen in der Bussenstraße 9 eröffnet werden.

Das ehrenamtliche Team des CKD-Kleiderladen der Seelsorgeeinheit Markdorf.
Das ehrenamtliche Team des CKD-Kleiderladen der Seelsorgeeinheit Markdorf. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Träger des Kleiderladens ist die Seelsorgeeinheit Markdorf mit Pfarrer Ulrich Hund. Wegen der Eigennutzung des Vermieters fand im März 2018 der Umzug in die Poststraße 12 statt. Die neuen Räume sind größer, heller, freundlicher, liegen in zentraler Lage und kosten dadurch leider auch mehr Miete. Die Kundenzahl hat sich kontinuierlich gesteigert.

Das könnte Sie auch interessieren

Inzwischen gehören 19 ehrenamtliche Mitarbeiter dazu, bestehend aus dem Orga-Team,vier Gruppenleiterinnen, einen Deko-Team und Mitarbeiterinnen. Davon sind drei syrische Frauen und ein bulgarisches Ehepaar mit dabei. Sie setzen ihre Sprachkompetenzen ein, entwickeln ihr Selbstbewusstsein im Kontakt zu anderen Menschen weiter und sind Brückenbauer zu anderen Migranten, helfen Kunden auch soziale Kontakte zu knüpfen. Sie nehmen die Kleiderspenden entgegen, sortieren und präsentieren diese geschmackvoll im Laden und im Schaufenster. Der Kleiderladen ist eingebunden in das kirchliche und kommunale Netz.

Peter Müller

Peter Müller wurde für 100-maliges Blutspenden geehrt. Mittlerweile hat er schon mal als 100 Spenden abgegeben.

Peter Müller
Peter Müller | Bild: Nosswitz, Stefanie

Wirthshof und Obsthof Steffelin: Preisträger des Wettbewerbs „familien-ferien in Baden-Württemberg“

Für Familien mit Kindern gibt es in Baden-Württemberg eine breite Auswahl an neu ausgezeichneten Ferienangeboten. Insgesamt 134 familienfreundliche Ferienorte, Gastgeber und Erlebnispartner erhielten im November im Europa-Park in Rust das Gütesiegel „familien-ferien / familien-restaurant in Baden-Württemberg“.

Maria Wirth und Katja Eberle vom Wirtshof.
Maria Wirth und Katja Eberle vom Wirtshof. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Der Wirthshof und Obsthof Steffelin haben wiederholt die Kriterien an einen besonders familienfreundlichen Beherbergungsbetrieb erfüllt und sind damit unter den zehn besten Betrieben in Baden-Württemberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Sie gehören zu den Gewinnern des gleichnamigen Landeswettbewerbs, der von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Baden-Württemberg durchgeführt wird. Die Auszeichnung gilt jeweils für drei Jahre.

Christoph und Monika Steffelin vom Obsthof Steffelin.
Christoph und Monika Steffelin vom Obsthof Steffelin. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Judith und Claudius Seitz

Im letzten September wurden bei der Lehrabschlussfeier der Kreishandwerkerschaft Bodenseekreis in Kressbronn fast 80 Gesellenbriefe überreicht. Judith Seitz war mit einer Gesamtnote von 1,3 die beste Auszubildende im gesamten Bodenseekreis. Judith Seitz, die bereits eine Kochlehre absolviert hatte, hat jetzt ihre Ausbildung zur Fachverkäuferin im Fleischereibereich abgeschlossen.

Claudius und Judith Seitz von der Metzgerei Seitz.
Claudius und Judith Seitz von der Metzgerei Seitz. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Judith Seitz arbeitet mit ihrem älteren Bruder erst einmal weiter im elterlichen Betrieb und wird von hier aus ihre Zukunft planen.

Zum dritten Mal in Folge holte sich die Metzgerei Seitz mit ihren selbst hergestellten schwäbischen Maultaschen eine Goldmedaille. Der Markdorfer Meisterbetrieb gehört somit zu den besten Maultaschen-Hersteller im Ländle. Hatte in der Vergangenheit Metzgermeister Georg Seitz, die Goldmedaille eingefahren, so tat es Claudius Seitz seinem Vater nun gleich.

Realschule im Schulverbund

Die Realschüler wurden für ihre Teilnahme am Englisch-Wettbewerb "The Big Challenge" und am 65. Europäischen Wettbewerb ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Besten der Realschule bei "The Big Challenge" waren Hendrik Poloczek Aliya Gennat, Lea Brombacher und Emil Hermle.

Realschüler, die beim Englisch-Wettbewerb "The Big Challenge" und beim 65.Europäischen Wettbewerb mitgemacht haben, links Kunsterzieher Günther Nitzsche, der seit 25 Jahren beim Neujahrsempfang dabei ist.
Realschüler, die beim Englisch-Wettbewerb "The Big Challenge" und beim 65.Europäischen Wettbewerb mitgemacht haben, links Kunsterzieher Günther Nitzsche, der seit 25 Jahren beim Neujahrsempfang dabei ist. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Beim Europäischen Wettbewerb haben sich insgesamt 85626 Schüler aus 1296 Schulen mit dem Schwerpunkt „Denk mal – worauf baut Europa? Europäisches Kulturerbejahr 2018“ auseinandergesetzt. Aus dem Bodenseekreis waren es 669 Schüler aus fünf Schulen, darunter der Schulverbund Markdorf mit 338 Teilnehmern, der mit 51 Preisen und einem Bundespreis seine bisherige Erfolgsserie toppte.

Das könnte Sie auch interessieren

Roboter-AG

Das Mädchenteam „Bodenseeschwäne“ hat im Mai 2018 in Magdeburg den ersten Platz in der Liga „Roboterfußball 1 gegen 1“ erzielt. Diese Liga ist auf der WM nicht vertreten und endet mit der Deutschen Meisterschaft.

Mädchenteam "Bodenseeschwäne" mit Leona Feierabend, Amelie von Langsdorff und Kathrin Thenhausen.
Mädchenteam "Bodenseeschwäne" mit Leona Feierabend, Amelie von Langsdorff und Kathrin Thenhausen. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Markdorf

28 Feuerwehrorchester und musikalische Kleingruppen hatten sich für die 12. Landeswertungsspiele der Feuerwehrmusik angemeldet.
Eine Fachjury prüfte im Wertungsspiel viele Details wie die musikalische Reife, die Ausdrucksweise oder die Dynamik einzelner Stellen des vorgetragenen Musikstücks. Selbst die Beurteilung des Dirigenten war Teil der Prüfung. Auch der Spielmanns- und Fanfarenzug der Feuerwehr Markdorf nahm gut vorbereitet am Wertungsspiel in Heidelberg teil. Zum ersten Mal in der Geschichte des Musikzuges aus Markdorf haben sich vier Flötistinnen des Musikzuges entschlossen beim Spiel in kleinen Gruppen ihr Können unter Beweis zu stellen.

Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwer Markdorf, links Tambourmajor Siegfried Amann.
Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwer Markdorf, links Tambourmajor Siegfried Amann. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Das Ergebnis war eine Bronzemedaille. In der Kategorie Unterstufe zeigte der Spielmanns- und Fanfarenzug der Feuerwehr Markdorf als Gesamtchor sein Können. Nach vielen Proben wurde mit den Musikstücken Ardennenjagd und Jenseits des Tales angetreten und den Wertungsrichtern aus dem Blasmusikverband vorgeführt. Tambourmajor Siegfried Amann konnte dafür die Goldmedaille in Empfang nehmen. Der Spielmanns- und Fanfarenzug Markdorf wurde auch gleich als Tagessieger aufgerufen. Durch dieses Ergebnis hat sich der Spielmanns- und Fanfarenzug für das Bundeswertungsspiel 2020 in Freiburg qualifiziert.

Jessica-Lin Köker

Sie ist Preisträgerin bei „Jugend musiziert 2018“. Jessica spielt Saxophon und wird von Alexander Schirmer unterrichtet. Sie kommt aus der Bläserklasse und hat es bis zu "Jugend musiziert" geschafft. Beim Regionalwettbewerb holte sie sich den 1. Preis, beim Landeswettbewerb den 3. Preis.

Jessica-Lin Köker
Jessica-Lin Köker | Bild: Nosswitz, Stefanie

Paula Stützenberger

Paula Stützenberger ist 22 Jahre alt und studiert Lehramt für die Sekundarstufe I für die Fächer Englisch und Musik. Mit 12 Jahren hat sie angefangen, sich das Klavierspielen beizubringen und mit 16 Jahren hat sie dann begonnen sowohl Klavier- als auch Gesangsunterricht zu nehmen.

Paula Stützenberger
Paula Stützenberger | Bild: Ganter, Toni

Nun ist sie seit sechs Jahren drei Mal die Woche in der Musikschule Markdorf und genießt ihre musikalische Ausbildung. Schon drei Mal hat sie beim Musical mitgemacht. Beim "Der Zauberer von Oss" im vergangenen Jahr spielte sie die Hauptrolle der Dorothee.

Das könnte Sie auch interessieren

Hans Jörg Walter

Hans Jörg Walter gab im letzten Jahr die Leitung des Orchesters der Markdorfer Musikfreunde ab. Und damit ging eine Ära zu Ende. 44 Jahre hat er das Ensemble geleitet. Der erste Konzertauftritt war 1974, noch bevor der Musikfreunde-Verein offiziell gegründet wurde. Hans Jörg Walter war damals noch Junglehrer – Musik und Mathematik.

Hans-Jörg Walter
Hans-Jörg Walter | Bild: Nosswitz, Stefanie

Gemeinsam mit seinem damaligen Kollegen Hans-Peter Sailer teilte er sich die schulische Chor- beziehungsweise Orchester-Arbeit am Bildungszentrum. Kollege Sailer war für den Schulchor zuständig, und Walter für das Kammerorchester.

Das könnte Sie auch interessieren

1975 gingen aus Kammerorchester und Singkreis die Musikfreunde Markdorf hervor. Vielfältig waren die Auftrittsorte- und Anlässe; das Spektrum reichte vom Sommerfest bis hin zu Firmenjubiläen.

Turnverein Markdorf

Die U 15-Volleyball-Mannschaft weiblich (heute die U 16-Mannschaft) erreichte den 5. Platz bei den Württembergischen Meisterschaften im Volleyball Landesverband Württemberg. Es ist die höchste Meisterschaft, die eine U 15 erreichen kann. Dies ist ein bis dato noch nie dagewesener Erfolg bei den weiblichen Volleyballern im TVM.

Die heutige U 16 Volleyball-Mannschaft vom TV Markdorf, in der Mitte Trainerin Petra Lutz und die Spielerinnen Agnes Hoffmann, Ida Metzger, Natalie Zweifel, Gloria Kempf, Finja Muff und Luca Bakos. Es fehlt Ramona Kley.
Die heutige U 16 Volleyball-Mannschaft vom TV Markdorf, in der Mitte Trainerin Petra Lutz und die Spielerinnen Agnes Hoffmann, Ida Metzger, Natalie Zweifel, Gloria Kempf, Finja Muff und Luca Bakos. Es fehlt Ramona Kley. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Nils Holtschmidt, Sascha Garni, Jonas und Bastian Schmid haben sich mit dem Show Team „Blues Brothers“ vom TV Ludwigshafen beim Landesturnfest in Weinheim für das Bundesfinale „Rendezvous der Besten“ qualifiziert. Sie erreichten die höchste Bewertungskategorie.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Show Team begeisterte mit einer fehlerfreien Topleistung beim Bundesfinale in Worms und wurde erneut mit der höchsten Bewertungskategorie als DTB-Showgruppe 2018 ausgezeichnet. Damit bestätigte das Team eindrucksvoll seine Nominierung durch den internationalen Turnverband für die FIG-Gala bei der Welt-Gymnaestrada 2019 in Dornbirn.

Die Turner Jonas Schmid, Nils Holtschmidt, Bastian Schimd und Sascha Garni.
Die Turner Jonas Schmid, Nils Holtschmidt, Bastian Schimd und Sascha Garni. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Diana Reinschmiedt

Sie hat im September 2018 überraschend und sensationell die Vizemeisterschaft bei den Baden-Württembergischen Halbmarathonmeisterschaften in Niedernhall in der Zeit von 1:24:15 gewonnen. Das Laufen ist ihre Leidenschaft. Seit 2017 ist sie Mitglied beim Turnverein Markdorf und startet für die Leichtathletik Gemeinschaft Bodensee.

Christian Weißenberger

Der 46-jährige Autist kann auf eine erfolgreiche Teilnahme im letzten Jahr bei den Special Olympics – den nationalen Sommerspielen für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung – zurückblicken. Mit zwei Goldmedaillen im Gepäck kehrte er aus Kiel zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Er gewann in seiner Altersgruppe jeweils den 5000- und 10 000 Meter-Lauf. Jetzt freut er sich auf internationalen Sommerspiele 2019 in Abu Dhabi, für die sich Christian Weißenberger mit seinem zweifachen Sieg qualifiziert hat.

Rasul Rasuli

Rasul Rasuli ist erneut baden-württembergischer Meister im Halbweltergewicht. Er hat sich in der Klasse C des Halbweltergewichts – 60 bis 64 Kilogramm – den ersten Platz erboxt.

Das könnte Sie auch interessieren

Rasul Rasuli, der für den VfB Friedrichshafen antritt, wohnt mit seiner Familie in Markdorf und macht gute Fortschritte in unserer Sprache. Er hat mittlerweile einen Arbeitsplatz gefunden und steuert Lastwagen für ein Speditionsunternehmen in Wangen.

Christian Weißenberger, Diana Reinschmidt, Rasul Rasuli und Alexander Salescu.
Christian Weißenberger, Diana Reinschmidt, Rasul Rasuli und Alexander Salescu. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Alexander Salescu

Er erkämpfte sich im letzten Jahr die Goldmedaille bei der Karate Weltmeisterschaft der World Karate and Kickbox Union (WKU) in Griechenland. Ende Oktober war er mit dem Deutschen Nationalteam für eine Woche nach Athen geflogen um für Deutschland an den Start zu gehen. Für Alexander Salescu war es die erste Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Jetzt hat er zu seinem deutschen Meistertitel noch den Weltmeistertitel erkämpft.

DLRG Ortsgruppe Bermatingen/Markdorf

Im letzten Oktober sind die 46. Deutschen Meisterschaften der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Leipzig ausgetragen worden. Rund 1200 Athleten aus allen Bundesländern sind an den Start gegangen. Durch ihre sehr guten Leistungen bei den württembergischen Meisterschaften qualifizierten sich Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe Bermatingen-Markdorf für diesen Wettkampf.

Mannschaft AK 12 der DLRG Ortsgruppe Bermatingen/Markdorf mit Anneke und Norbert Haaser sowie Markus Rank (rechts) und den Schwimmerinnen Jessica Rank, Ida Stützenberger, Annalena Maunz, Jessica-Lin Köker und Merle Handtmann.
Mannschaft AK 12 der DLRG Ortsgruppe Bermatingen/Markdorf mit Anneke und Norbert Haaser sowie Markus Rank (rechts) und den Schwimmerinnen Jessica Rank, Ida Stützenberger, Annalena Maunz, Jessica-Lin Köker und Merle Handtmann. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Die Mannschaft der Altersklasse 12 weiblich mit den Schwimmerinnen Annalena Maunz, Merle Handtmann, Jessica Rank, Jessica Köker und Ida Stützenberger erreichten einen guten siebten Platz. Annalena Maunz ging beim Einzelschwimmen in den rettungssportlichen Disziplinen 50 m Hindernis, 50 m kombiniertes Schwimmen und 50 m Retten mit Flossen an den Start und setzte sich gegen die starke Konkurrenz durch. In der Gesamtwertung holte sie Gold und den Deutschen Meistertitel in der Altersklasse 12 weiblich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mitglieder der DLRG Bermatingen-Markdorf haben erfolgreich Ende November an den Weltmeisterschaften der Rettungsschwimmer teilgenommen, die in Adelaide in Australien ausgetragen worden ist. An dem Wettbewerb nahmen 4000 Rettungsschwimmer teil. Drei der weltbesten Rettungsschwimmer kommen aus Markdorf: Norbert und Anneke Haaser und Markus Rank.

BUND-Ortsgruppe Markdorf

BUND-Ortsgruppe Markdorf (von links) mit Franz Beer, Jörg Münch, Elisabeth Moll-Simons, Albin Ströbele, Ira Brzoska und Franz Kieferle.
BUND-Ortsgruppe Markdorf (von links) mit Franz Beer, Jörg Münch, Elisabeth Moll-Simons, Albin Ströbele, Ira Brzoska und Franz Kieferle. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Auszeichnung für zwei Markdorfer Vereine gab es beim Förderpreis 2018 „Bürgerschaftlich engagiert für Umwelt- und Naturschutz“ des Bodenseekreises: Mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit tragen der BUNd und der Imkerverein zum Erhalt und zur Verbesserung des Lebensraums von Mensch, Fauna und Flora bei. Dieses Engagement stellt eine unersetzliche Ergänzung der professionellen Strukturen im Bodenseekreis dar und trägt wesentlich zum Erhalt unserer besonderen Region bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Engagement der Mitglieder ist grundsätzlich ehrenamtlich. Die bei einzelnen Projekten anfallenden Sachkosten werden durch Spenden der Förderer, Zuschüsse von Projektpartnern oder Geldern aus dem Landschaftspflegeprogramm des Landkreises und des Landes bestritten.

Imkerverein

Der Verein besteht bereits seit fast 150 Jahren und das gesamte Engagement und alle Aktivitäten sind auf lange Sicht geplant und somit von großer Nachhaltigkeit geprägt. Aktuell betreuen 130 Mitglieder rund 700 Bienenvölker im Bodenseekreis.

Eva-Maria Gebauer, Wolfgang Schüssler und Diana Mantz vom Imkerverein Markdorf.
Eva-Maria Gebauer, Wolfgang Schüssler und Diana Mantz vom Imkerverein Markdorf. | Bild: Nosswitz, Stefanie

Die Gesunderhaltung von Bienen und anderer Bestäuberinsekten stehen dabei im Zentrum der Motivation der Mitglieder. Der Natur- und Umweltschutzaspekt steht dabei gleichrangig neben der Honigerzeugung. Es ist dem Verein von großer Bedeutung, dass die Bienen wesensgemäß leben können, weshalb nachhaltiger Landbau mit einem vielfältigen Frucht- und Blühangebot eine wichtige Grundlage für die Arbeit des Vereins ist.

Notärzte

Um die Notarztversorgung in Markdorf und Umgebung nach Schließung des Markdorfer Krankenhauses sicherzustellen, wurde im Mai 2003 der Verein Markdorfer Notärzte gegründet. Die Tagdienste wurden zunächst noch von den Krankenhäusern der Umgebung im Wechsel übernommen, aber für die Nächte, Wochenenden und Feiertage war der neu gegründete Notarztverein zuständig. Hierfür erhielt er auch vom Landratsamt den Sicherstellungsauftrag. Personelle Engpässe in den Krankenhäusern führten in den letzten Jahren dazu, dass die Mitglieder des Notarztvereins zunehmend auch die Tagdienste für die Kliniken übernehmen mussten. Derzeit werden 80 Prozent der Zeit vom Notarztverein und 20 Prozent vom Klinikum Friedrichshafen abgedeckt.

Markdorfer Notärzte: Matthias Vogel, Günther Welte und Florian Sattler.
Markdorfer Notärzte: Matthias Vogel, Günther Welte und Florian Sattler. | Bild: Nosswitz, Stefanie

In Markdorf und Umgebung rückt der Notarzt zu rund 1200 Einsätzen pro Jahr aus. Das Einsatzgebiet ist groß und reicht nach Alarmierung durch die Rettungsleitstelle von Uhldingen und Heiligenberg übers Deggenhausertal bis in die Weststadt von Ravensburg. Die Mitglieder der Markdorfer Notärzte sind alle Fachärzte mit langjähriger Erfahrung in der Notfallmedizin, die hauptberuflich in den Krankenhäusern der Umgebung angestellt sind oder in der eigenen Praxis tätig sind und die Notarztdienste in ihrer Freizeit nach Feierabend oder an freien Tagen übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit gewissem Stolz kann der Notarztverein festhalten, dass in den 15 Jahren seit Vereinsgründung alle Dienste bisher lückenlos besetzt werden konnten, obwohl auch in der Notfallmedizin Nachwuchsprobleme absehbar sind.

Tennisclub Markdorf

Beim Tennisclub Markdorf wurden die Mannschaften U 14 weiblich – Leonie Schulz, Elena Schöllhorn, Lisa Dennenmoser, Marlena Schulz, Luisa Zurell und Ronja Riegel sowie die Damenmannschaft mit Katharina Vogg, Anna Mölch, Leonie Schulz, Julia Kieferle und Lisa Dennenmoser ausgezeichnet. Beide Mannschaften wurden Bezirksmeister – die U 14 durfte bei den Badischen Mannschaftsmeisterschaften teilnehmen, die Damen stiegen in die Oberliga auf. Die Spielerinnen waren alle beim Neujahrsempfang entschuldigt, sie nahmen bei den Bezirksmeisterschaften teil.