Markdorf (büj) Wenn Norbert Wanner von den Anfangstagen des Markdorfer Dixiefests erzählt, gerät er schnell ins Schwärmen. Was indes nicht weiter verwundern sollte. Spielt Wanner doch ein Helikon – eine Tuba, die sich gut zum Marschieren eignet. Und eben das Marschieren, das mobile Spiel der Bands, war in den ersten Jahren üblich beim großen Treffen der Dixie-Ensembles in der Gehrenbergstadt. Durch Marktstraße, durch die Hauptstraße, vorbei am Bischofsschloss ging die Musik, Marching-Bands in geschlossener Formation. Einmal, zweimal, viele Male. Bei schlechtem Wetter fand's unterm Zeltdach statt. "Dabei sein war alles", erinnert sich Norbert Wanner.

Dabei sein wird der begeisterte Jazzer, der es allerdings lieber melodisch als frei improvisiert liebt, auch am kommenden Sonntag, wenn er zusammen mit der "Imperial-Jazzband" im Innenhof des Bischofsschlosses auftritt. Für die nun bereits seit 17 Jahren bestehende Band gehört das Dixiefest in der Gehrenbergstadt eindeutig zu den Höhepunkten des Jahres. Nur ein Auftritt wird in der Gruppe noch höher veranschlagt: die Teilnahme beim "Internationalen Dixieland Festival in Dresden", wo die Begeisterung für den Ur-Jazz nach wie vor ungebrochen ist.

"In Markdorf ist das Dixiefest immer sehr gut organisiert", lobt Wanner die Umsicht der Veranstalter. Erfreulich findet der Tubist auch die Treue der Fans: "Sie kommen bei jedem Wetter." Leider sei das Publikum inzwischen etwas in die Jahre gekommen. Es fehle an Dixie-Fans aus der mittleren Generation. Doch hegt Wanner inzwischen eine gewisse Hoffnung. Zumal gerade bei den ganz jungen Jazz-Fans viele durch den Umweg über den Swing hinfänden zum melodischeren Dixie. Eine Entwicklung, die durch Events wie das Markdorfer Dixiefest nur befördert würden, glaubt Norbert Wanner. Zumal hier stets eine gewisse Vielseitigkeit geboten sei. Wieso "Imperial-Jazzband"? Die Erklärung ist einfach: In Konstanz als Session-Band gegründet, suchte man seinerzeit einen Namen. Was lag als Namensgeberin näher als die offenherzige Imperia beim Hafen?

Das Dixiefest findet am Sonntag von 12 Uhr bis 17 Uhr in der Innenstadt statt. Vier Bands spielen auf. Es gibt ein umfangreiches Festprogramm mit vielen Aktionen, auch für Kinder. Parallel dazu laden die Geschäfte der Stadt zum verkaufsoffenen Sonntag ein.