Musik, Bummeln und Flohmarkt sind nur drei Eckpunkte des Programms, das die Aktionsgemeinschaft mit Markdorf Marketing für das Dixiefest mit verkaufsoffenem Sonntag geplant hat. Am Sonntag, 7. Mai, wird in der Innenstadt wieder viel geboten, von 11 bis 17 Uhr sind diverse Aktionen geplant. 35 Unternehmen beteiligen sich daran und verteilen ihr Programm über die Hauptstraße, das Untertor und die Marktstraße. Auch die Konzerte des Dixiefestes erklingen in der gesamten Innenstadt, auftreten werden die Bands "Knapp ein Jahr", "Alligator Swing", "Dixie Company", "Too Saxy" und "Tommy Haug". Offizielle Eröffnung ist um 12 Uhr mit Bürgermeister Georg Riedmann am Rathaus.

Wer etwas einkaufen möchte, hat am Sonntag nicht nur bei den örtlichen Einzelhändlern die Gelegenheit, sondern auch bei einem großen Flohmarkt und einem Kinderflohmarkt – beide finden auf dem Parkplatz von Edeka Sulger statt, der große Flohmarkt an der Ravensburger Straße und der Kinderflohmarkt beim Proma. Um Elektromobilität geht es rund um das ehemalige Gasthaus "Adler", am anderen Ende der Hauptstraße glänzen Oldtimer vor dem Blumenhaus Zwirner. Weiterer Programmpunkt ist die Frisurenshow, bei der Lehrlinge der Friseurinnung Bodenseekreis avantgardistische Frisuren zeigen. Beginn ist um 14 Uhr im Proma.

Besonders Kinder haben die Qual der Wahl, was sie im Rahmen des Dixiefestes sehen und erleben möchten: Es gibt etwa einen Mitmach-Zirkus im Doschhaus, eine Edelsteinwerkstatt sowie Goldschürfen beim Latschebrunnen, ein Märchenkarussell bei der Volksbank sowie Puppentheater und Hüpfburg entlang der Mangoldstraße. Und ein kulinarisches Angebot für Kinder und Eltern ist auch immer in Sichtweite.

Nur einen Haken hat das Fest womöglich: Das Wetter. Angesagt sind Temperaturen von 13 Grad Celsius und Regen. Das weckt Erinnerungen: Vor zwei Jahren hat es so stark geregnet, dass die Modenschau in die Stadthalle verlegt wurde. Das kann in diesem Jahr nicht passieren, da die Modenschau wegen zu großen Aufwands abgesagt wurde. Für das restliche Programm gilt Daumendrücken.