Die Arbeiten für eines der größten städtischen Bauprojekte sind in vollem Gange: In zwei Bauabschnitten soll Möggenweiler bis im Jahr 2022 komplett neu erschlossen sein. Derzeit werden Tiefbauarbeiten im Bereich der Straße Buchenweg erledigt. Teils sind mehrere Bagger im Einsatz, Lastwagen transportieren ausgehobenes Erdreich ab.

Video: Toni Ganter

Der Auftrag für die kompletten Erschließungsarbeiten in Möggenweiler ist gemäß Gemeinderatsbeschluss von der Stadtverwaltung für gerundet 4 Millionen Euro vergeben worden. Auf Anlieger kommen Beiträge von insgesamt zirka 900 000 Euro zu, wie der stellvertretende Stadtkämmerer Jörg Wiggenhauser bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

„Der Schmutzwasserkanal im Buchenweg ist fertiggestellt“, berichtet Polier Guido Biegger. Derzeit werde dort die neue Hauptleitung für die Wasserversorgung verlegt. „Voraussichtlich in zwei Wochen wird die Leitung auf Dichtigkeit und Sauberkeit geprüft, in Betrieb genommen und die Häuser angeschlossen“, blickt der Capo voraus. Im Anschluss gilt es, mehrere Versorgungsleitungen zu verlegen: beispielsweise für Strom und Telekommunikation, außerdem werden Vorbereitungen für schnelles Internet sowie für die künftige Straßenbeleuchtung erledigt.

Während der Bauarbeiten im Buchenweg werden Häuser über solche Leitungen mit Wasser versorgt.
Während der Bauarbeiten im Buchenweg werden Häuser über solche Leitungen mit Wasser versorgt. | Bild: Toni Ganter

Parallel zu den Erschließungsarbeiten im Buchenweg haben auf einem Grundstück zwischen Buchenweg und Möggenweilerstraße Tiefbauarbeiten für eine neue Kanalisation begonnen. Nachdem diese Kanalarbeiten fertiggestellt sind, wird das Areal wieder als Wiese eingegrünt.

Video: Toni Ganter

Demnächst gibt es östlich des Friedhofs eine Umleitung über den Buchenweg, weil Erschließungsarbeiten in der Möggenweilerstraße folgen. „Voraussichtlich ab 1. Juli bis Ende November ist die Möggenweilerstraße gesperrt“, erklärt Franziska Jansche vom Stadtbauamt. Betroffen sein wird der Abschnitt zwischen Kapelle St. Wolfgang und Anton-Reichle-Straße. Durch die Umleitung über den Buchenweg bleibt das Gasthaus Paradies erreichbar. Außerdem ist die Anton-Reichle-Straße zwischen Möggenweilerstraße und Bundesstraße 33 ausschließlich für Anlieger frei und entsprechend ausgeschildert.

Die Beschilderung zeigt‘s: Die Anton-Reichle-Straße zwischen der Bundesstraße 33 und der Möggenweilerstraße darf ausschließlich von Anliegern befahren werden.
Die Beschilderung zeigt‘s: Die Anton-Reichle-Straße zwischen der Bundesstraße 33 und der Möggenweilerstraße darf ausschließlich von Anliegern befahren werden. | Bild: Toni Ganter

Im Zuge der Erschließungsarbeiten werden im zweiten Bauabschnitt Maßnahmen gegen Hochwasser verwirklicht: Beispielsweise werden der Querschnitt des Mühlbachs erweitert und die Verdolung vergrößert. Zudem werden sogenannte Einlaufrechen mit Pfahlreihe verbaut, damit bei starken Regenfällen die Abflüsse nicht verstopfen. Und damit die Hochwaldstraße in Zukunft gegen Sturzregen gewappnet ist, wird die Neigungsrichtung der künftigen Straße abgeändert; sogenannte Wabenrinnen werden schräg eingebaut, die die Wassermengen besser aufnehmen und abführen können. Zudem werden im Bereich Hochwaldstraße/Paradiesweg Schächte eingebaut, die das Wasser aufnehmen.

Rohre und Verbindungsstücke für künftige Wasser- und Abwasserleitungen.
Rohre und Verbindungsstücke für künftige Wasser- und Abwasserleitungen. | Bild: Toni Ganter