Rund um das Thema „Detox“, also „Entgiften“, dreht sich das Angebot der sechsten Auflage der Markdorfer Gesundheitswochen vom 11. bis 24. März. Mehr als 60 Vorträge und Schnupperangebote finden in diesen Tagen statt – angeboten von Markdorfer Einzelhändlern, Gastronomen, Sportvereinen und Heilpraktikern.

Detox für Seele und Geist

„Die Idee zur Detox-Vortragsreihe ist entstanden, weil die Gesundheitswochen in der Fastenzeit liegen“, sagt Lucie Fieber, Geschäftsführerin des Markdorf Marketing. Nicht nur das Entgiften des Körpers spiele dabei eine Rolle, sondern auch das Entgiften der Seele und des Geistes. Eine der Referentinnen ist Elke Otto. Sie hält am Freitag, 15. März, 16 bis 16.30 Uhr, in der Bibliothek des Bildungszentrum Markdorf einen Vortrag über das Entgiften des Kleiderschrankes. „Wir tragen häufig Kleidung, in der schädliche Stoffe für die Haut stecken und wissen gar nichts davon“, sagt Otto. Der Vortrag der Ingenieurin für Bekleidungstechnik beschäftigt sich mit den globalen Produktionsverhältnissen. „Ich erkläre, was jeder Einzelne für sich selbst, aber auch für die Allgemeinheit dagegen tun kann.“

Akteure und Organisatoren der Markdorfer Gesundheitswochen freuen sich auf die sechste Auflage.
Akteure und Organisatoren der Markdorfer Gesundheitswochen freuen sich auf die sechste Auflage. | Bild: Mona Lippisch

Neben Vorträgen gibt es zahlreiche sportliche Angebote. Der Markdorfer Turnverein bietet beispielsweise an verschiedenen Tagen die "bewegte Mittagspause" an. Erstmals findet das Sportprogramm an drei verschiedenen Standorten statt: im Industriegebiet, am Bildungszentrum und im Stadtzentrum auf dem Rathausplatz. "Das Training richtet sich an alle, die den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen und in der Mittagspause raus an die frische Luft wollen, um sich ein wenig zu bewegen", erklärt Trainerin Katja Eberle.