Eine ganze Serie von Einbrüchen und Einbruchsversuchen beschäftig derzeit die Polizei in Weingarten, die vermutlich auf das Konto von zwei Männern geht, die in der Nacht zum vergangenen Freitag ihr Unwesen im südwestlichen Wohngebiet in Weingarten getrieben haben. Dies geht aus dem Polizeibericht hervor.

Während es den Tätern in der Friedenstraße gelang, an einem Wohngebäude die Eingangstür aufzuhebeln und in der Wohnung aus zwei Geldbörsen rund 500 Euro Bargeld zu entwenden, erbeuteten sie bei einem weiteren Einbruch in der Feuchtmayrstraße lediglich ein Feuerzeug und eine Schachtel Zigaretten.

In beiden Fällen waren die Türen nicht abgeschlossen, sondern nur zugezogen. Zwischenzeitlich haben sich 26 Geschädigte gemeldet, bei denen Unbekannte versucht hatten, die Eingangstüren aufzuhebeln, was nicht gelang. Der angerichtete Gesamtsachschaden wird auf mehr als 1000 Euro geschätzt.

Laut Zeugen soll es sich bei den mutmaßlichen Tätern um zwei Männer im Alter von etwa 30 Jahren handeln, die zirka 1,70 beziehungsweise 1,80 Meter groß und vermutlich nordafrikanischer Herkunft sind. Einer der Männer soll eine Jogginghose mit Streifen, der andere eine Dreiviertelhose getragen haben. Hinweise an das Polizeirevier Weingarten, Telefon 07 51/8 03 66 66.