Eine schwer sowie fünf leicht Verletzte und Sachschaden von über 10 000 Euro forderte laut Polizei ein Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag gegen 13.30 Uhr auf der B 30 bei Bad Waldsee. Ein 83-jähriger Autofahrer war in Richtung Biberach unterwegs und hatte in Mattenhaus zu spät bemerkt, dass ein vorausfahrender 23-jähriger Autofahrer anhalten musste, so der Bericht.

Beim Aufprall auf das Fahrzeug seines Vordermannes wurde dieses nach Informationen der Behörden nach rechts in eine Wiese geschleudert. Während die 85-jährige Beifahrerin im Auto des 83-Jährigen mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste, kamen die beiden Autofahrer und ihre Begleiter laut Polizei mit leichten Verletzungen davon. Sie konnten alle noch am gleichen Tag nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Während der Einsatzmaßnahmen war die Bundesstraße voll gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.