Kreis Ravensburg

Guten Tag aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Kreis Ravensburg und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Wilhelmsdorf Das Rätsel um den Skelett-Fund im Ried ist gelöst
Nach einem Skelettfund am 9. Februar im Pfrungener Ried bei Wilhelmsdorf hat die Untersuchung der Skelettteile, insbesondere durch den behandelnden Zahnarzt, eindeutig ergeben, dass es sich bei den sterblichen Überresten um einen seit 27. Juni 2016 vermissten Mann aus Salem handelt.
Ravensburg Neue Prozessrunde im Berger Mordfall
Das Landgericht Ravensburg befasst sich am 8. Januar mit dem Vorwurf der besonderen Schwere der Schuld. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat das Ravensburger Urteil gegen einen Betriebswirt wegen Mordes an seiner Ehefrau teilweise aufgehoben. Der BGH bestätigte zwar die lebenslange Freiheitsstrafe, rügte aber die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld als „rechtsfehlerhaft“.
Das Landgericht Ravensburg muss sich erneut mit dem Berger Mordfall befassen.
Bad Wurzach/Kreis Ravensburg Exhibitionismus: Mann belästigt Passantin
Die Polizei sucht Zeugen zu einem Fall von Exhibitionismus: Am Freitag kurz nach 20 Uhr hat ein Mann mit geöffneter Hose und entblößtem Glied eine 54-jährige Passantin im Wurzacher Ried belästigt.
Symbolbild
Ravensburg/Bodenseekreis Prozess zum Mordfall Hoßkirch: Das Rätsel um Mister X ist endlich gelöst
Im Mordprozess Hoßkirch wird der angeklagte Ehemann durch Ermittlungsergebnisse schwer belastet. Vor allem zahlreiche WhatApp-Beiträge lassen die Version des angeklagten 35-Jährigen fragwürdig erscheinen. Und: Die Identität des großen Unbekannten ist gelüftet.
Dieses Bild wurde zum Symbol für den Hoßkircher Mordprozess: Ein Warndreieck und Markierungen der Polizei sind nach einem Verkehrsunfall auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Hoßkirch und Tafertsweiler zu sehen. Hier wurde das Auto mit der toten Frau und demschwerverletzten Mann entdeckt.
Leutkirch/Karlsruhe Streit um „bekömmliches" Bier der Brauerei Härle geht vor dem Bundesgerichtshof in die nächste Runde
Am Donnerstag wird am Bundesgerichtshof in Karlsruhe über um den Begriff "bekömmlich" verhandelt, mit dem Brauereichef Gottfried Härle aus Leutkirch sein Bier bewirbt. Der Berliner Verband Sozialer Wettbewerb hatte die Brauerei 2015 auf Unterlassung verklagt. Brauer Gottfried Härle hat vor Gericht bereits drei Niederlagen erlitten und setzt jetzt auf den Bundesgerichtshof – ihm geht es ums Prinzip.
Gottfried Härle bewirbt sein Bier mit dem Begriff "bekömmlich" und will sich das nicht verbieten lassen. Daher zieht er jetzt vor den Bundesgerichtshof, der am Donnerstag verhandelt.
Leutkirch Brand von landwirtschaftlichem Anwesen führt zu hohem Schaden
Am Dienstag gegen 01.50 Uhr wurde dem Polizeipräsidium Konstanz per Notruf durch mehrere Zeugen ein Brand eines Gebäudes in der Straße Vorderstriemen in Leutkirch mitgeteilt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte standen das ehemalige landwirtschaftliche Anwesen sowie Teile des angrenzenden Wohnhauses bereits vollkommen in Brand.
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen den Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens bei Leutkirch (Kreis Ravensburg). Beim Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens bei Leutkirch (Kreis Ravensburg) ist ein Schaden von etwa einer halben Millionen Euro entstanden. Verletzt wurde niemand durch das Feuer, wie ein Polizeisprecher sagte.
Landkreis & Umgebung
Wilhelmsdorf Das Rätsel um den Skelett-Fund im Ried ist gelöst
Nach einem Skelettfund am 9. Februar im Pfrungener Ried bei Wilhelmsdorf hat die Untersuchung der Skelettteile, insbesondere durch den behandelnden Zahnarzt, eindeutig ergeben, dass es sich bei den sterblichen Überresten um einen seit 27. Juni 2016 vermissten Mann aus Salem handelt.
Ravensburg Neue Prozessrunde im Berger Mordfall
Das Landgericht Ravensburg befasst sich am 8. Januar mit dem Vorwurf der besonderen Schwere der Schuld. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat das Ravensburger Urteil gegen einen Betriebswirt wegen Mordes an seiner Ehefrau teilweise aufgehoben. Der BGH bestätigte zwar die lebenslange Freiheitsstrafe, rügte aber die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld als „rechtsfehlerhaft“.
Das Landgericht Ravensburg muss sich erneut mit dem Berger Mordfall befassen.