Die neuen Hütten vor dem Immenstaader Rathaus sind mit Tannengrün und Lichterketten herausgeputzt und die Vorfreude im Ort ist riesig: Am Samstag um 15 Uhr gehen auf dem Immenstaader Weihnachtsmarkt die Lichter an und schon um 17 Uhr wird der Nikolaus den Kindern Geschenke bringen. „Wir freuen uns, dass der Handels- und Gewerbeverein das wieder möglich macht“, sagt Franziska Bergmüller, bei der die Fäden der Organisation zusammenlaufen.

Feuershow und weihnachtliche Klänge

Ab 18.30 Uhr spielt das Bodensee-Alphorn-Trio. Der Sonntag beginnt um 15 Uhr mit Musik der Hersberger Weisenbläser. Wenn es dunkel wird, ist eine Feuershow der Zirkusakademie zu sehen und ab 17.30 Uhr ertönen die weihnachtlichen Klänge der Gruppe „Blechlos“. Dazu werden in den Hütten selbst hergestellte Weihnachtsartikel, Holz-Dekorationen, Genähtes und Upgecyceltes feilgeboten. Es gibt Schmuck, Naturkosmetik, Weihnachtskrippen, Dekorationsartikel und vieles mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Vereine und Gruppen sorgen fürs leibliche Wohl

Auch für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen mit Gulasch, Kürbissuppe und Handbrot bestens gesorgt. Die Jugendfeuerwehr grillt Wurst und am Stand der Volleyball-Damen vom Turn- und Sportverein Immenstaad gibt es süße Crêpes. Punsch, Feuerzangenbowle, Kaffeespezialitäten und Glühwein wärmen Hände und Gemüt.

Kuschelig warm ist es auch im Bürgersaal des Rathauses, wo am Samstag das Team des Fördervereins der Stephan-Brodman-Schule und am Sonntag das Team vom Kindergarten Kippenhausen selbst gebackene Kuchen zum Kaffee servieren wird – jeweils für den guten Zweck.

Das könnte Sie auch interessieren

Für Unterhaltung sorgen am Samstag um 16 Uhr die Schüler der Stephan-Brodman-Schule mit dem Stück „Wie retten wir Heilig Abend?“ und am Sonntag um 16 Uhr wird eine Turnvorführung zu sehen sein. „Hurra, Kasperle ist da!“ heißt es am Sonntag um 15.30 Uhr für die Kleinsten im Winzerkeller.

„Das wird perfekt, Emotion pur.“
Johannes Henne, Bürgermeister

„Nach drei Jahren Zwangspause kommen endlich wieder alle auf dem Weihnachtsmarkt zusammen und bei vielen Ausstellern schwingen gute Zwecke im Hintergrund mit, das wird perfekt, Emotion pur“, freut sich auch Bürgermeister Johannes Henne.