Ein 45-jähriger Lastwagenfahrer war mit seinem Zugfahrzeug und einem mit einem Bagger beladenen Anhänger in Richtung Friedrichshafen unterwegs. Unter der Brücke (Fritz-Kopp-Straße) prallte ein Teil des Bagger-Hydraulik-Arms gegen die Unterkante der Brücke. Durch die Wucht des Aufpralls brachen Teile der Brückenkante heraus und fielen auf insgesamt drei entgegenkommende Autos, an denen ein Gesamtschaden von rund 8000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Das könnte Sie auch interessieren

Beim Versuch des Lastwagenfahrers, den auf dem Anhänger zur Seite gedrückten Bagger wieder in eine transportfähige Position zu bringen, trat durch die beschädigten Hydraulikschläuche Öl aus und gelangte auf den Radweg neben der Straße. Die Feuerwehr Immenstaad musste ausrücken. Nach einer ersten Begutachtung durch einen Statiker wurde die Brücke in Fahrtrichtung Ortsmitte Immenstaad einseitig gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Der B-31-Streckenabschnitt bei Immenstaad musste in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden, erklärt Polizeisprecher Oliver Weißflog auf Anfrage des SÜDKURIER. Die Vollsperrung wurde gegen 21.30 Uhr wieder aufgehoben.