Die dem kommunalen Bündnis „Städte Sichere Häfen“ angehörenden Städte und Gemeinden erklären sich bereit, mehr Menschen aufzunehmen als ihnen zugewiesen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Beitritt sieht das Engagement in weiteren Punkten wie der Unterstützung der Seenotrettung oder der Bereitstellung von Ressourcen für Wohnung, Gesundheit und Bildung vor. Da die Gemeinde Immenstaad nicht in der Lage sei, alle Punkte zu erfüllen, lehnten die Räte den Beitritt als zu theoretisch ab. Stattdessen plädierten sie dafür, die Praxis der Flüchtlingsaufnahme zu verbessern.