Trotz Kündigung vermietete der Tatverdächtige seine angemietete Wohnung als Ferienwohnung weiter, teilt die Polizei mit. Obwohl das Vermieter-Ehepaar das Türschloss ausgetauscht hatte, verschaffte sich der 39-Jährige den Angaben zufolge Anfang September gewaltsam Zugang zur Wohnung und verursachte an der Tür einen Schaden von mehreren hundert Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Wohnungsbesitzer mieteten sich daraufhin Ende September selbst in die im Internet inserierte angebliche Ferienwohnung ein und tauschten das Türschloss erneut, führt die Polizei weiter aus. Als der 39-Jährige Anfang Oktober wieder vor verschlossener Tür stand, gaben er und seine 25-jährige Freundin sich gegenüber dem Vermieter-Ehepaar durch die Tür als Polizeibeamte aus und beschädigten die Tür erneut. Die alarmierte Polizei erteilte dem 39-Jährigen, gegen den nun Ermittlungen eingeleitet wurden, und seiner Freundin einen Platzverweis.