Viel Spaß am Völkerballspiel hatten alle teilnehmenden Mannschaften und das Publikum am Samstag beim ersten Kippenhausener Jedermannsturnier der Katzenzunft. Auch wenn die Gaudi im Vordergrund stand – geschenkt haben sich die Mannschaften nichts. Aber bei allem Ehrgeiz blieb man immer fair, weshalb der Schiedsrichter auch das eine oder andere Auge zudrücken konnte.

Pascal Bocheneck kommentierte gut gelaunt das Turnier und Schiri Fabian Kohl sorgte dafür, dass sich alle an die Regeln hielten.
Pascal Bocheneck kommentierte gut gelaunt das Turnier und Schiri Fabian Kohl sorgte dafür, dass sich alle an die Regeln hielten. | Bild: Gisela Keller

Im spannenden Endspiel standen sich Jamaika und Schottland gegenüber – oder genau genommen die Arlos aus Immenstaad und der Buchhorn-Clan aus Friedrichshafen.

Beim Buchhorn-Clan flogen die Bälle und die Röcke.
Beim Buchhorn-Clan flogen die Bälle und die Röcke. | Bild: Gisela Keller

"Wir haben alles dafür getan, damit wir heute ein schönes Spielfeld haben", sagte der Chef der Katzenzunft, Pascal Bocheneck, bei der Begrüßung der zehn Mannschaften – die Mehrheit davon aus Kippenhausen: Vier kamen aus den Reihen der Katzenzunft, eine stellten die Schalmeien und auch die Mitglieder des Motorrad-Stammtischs "Pejam" sind mehrheitlich Kippehusener.

Wer erobert zuerst den Ball? In diesem Fall waren die "Attraktiven Herren" schneller als "Pejam".
Wer erobert zuerst den Ball? In diesem Fall waren die "Attraktiven Herren" schneller als "Pejam". | Bild: Gisela Keller
Voll zur Sache ging es beim Spiel des Buchhorn-Clans gegen die Arlos.
Voll zur Sache ging es beim Spiel des Buchhorn-Clans gegen die Arlos. | Bild: Gisela Keller

Aus Immenstaad kamen die "Attraktiven Herren" des TuS und die Arlos, aus Friedrichshafen der Buchhorn-Clan und aus Ittendorf die Guggenbicher. "Wer mal gesagt hat: Aus'm Acker wird koi Wies hat Recht gehabt", sagte Bocheneck über das Spielfeld. Aber diese Tatsache störte niemanden. In zwei Gruppen "aber alle nacheinander – weil wir ja nur ein Feld haben" wurden die Teilnehmer der Halbfinals ermittelt.

Rastamänner gegen Schotten: Bei allen Begenungen zwischen Arlos und Buchhorn Clan war Action garantiert.
Rastamänner gegen Schotten: Bei allen Begenungen zwischen Arlos und Buchhorn Clan war Action garantiert. | Bild: Gisela Keller
Eine Sektdusche vom König der Moorhühner kühlte "Stadionsprecher" Pascal Bocheneck zum Schluss etwas ab.
Eine Sektdusche vom König der Moorhühner kühlte "Stadionsprecher" Pascal Bocheneck zum Schluss etwas ab. | Bild: Gisela Keller

Die "Attraktiven Herren" zogen dort gegen die in Trikots jamaikanischer Bobfahrer antretenden Arlos knapp den Kürzeren, der Buchhorn-Clan besiegte im schottischen Kilt die Guggenbichler. Im Finale trugen die Arlos den Sieg davon und sie wurden vom Publikum zu den Siegern im Kostümwettbewerb erkoren. Nach der Siegerehrung zog Bocheneck Bilanz: "Das Turnier ist super gelungen. Alle Mannschaften waren gut drauf. Alle hatten Spaß. Das machen wir nächstes Jahr wieder".

Bronze für die Guggenbichler (rechts), Silber für den Buchhorn-Clan (links) und Gold für die Arlos hieß es bei der Siegerehrung.
Bronze für die Guggenbichler (rechts), Silber für den Buchhorn-Clan (links) und Gold für die Arlos hieß es bei der Siegerehrung. | Bild: Gisela Keller