Beim Zunftmeisterempfang im Vorfeld des Umzugs mit Narrenbaum durch Kippenhausen kabbelten sich die Vertreter der Zünfte wieder herzhaft. Auch die Posse um eine Mangelstube, die eine Anwohnerin im Keller ihres Hauses im „Winkel“ errichten wollte, was für heftigen Widerstand in der Nachbarschaft gesorgt hatte, wurde zum Thema. Beim Umzug hatten alle sichtlich Spaß.

Video: Gisela Keller
Video: Gisela Keller

Der Baum stand in Windeseile und anschließend wurde fröhlich gefeiert.

Video: Gisela Keller

Axel Töbel und Tochter Kathrin werden ins Katzenhäs gesteckt

Axel Töbel bekommt beim Zunftmeisterempfang regelmäßig sein Fett weg. Diesmal lieferte die Hochzeit seiner Tochter Kathrin die Steilvorlage. "Dass es eich im Pfarrheim und im Rothus gfallt, des hom mir jo scho miterlebt", sagte Pascal Bochenek, Narrenvater "Pascalino" der Katzenzunft Kippenhausen. "Aber dass er jetzt au no isre Kirchre scheener findet wie die vu Immestaad – ha des isch en Hammer". Damit sie sich in Kippenhausen noch besser integrieren können, wurden Axel Töbel und Tochter Kathrin im Eilverfahren in die Katzenzunft aufgenommen und ins Katzenhäs gesteckt.

"Ebinchen" Jürgen Eberle und "Pascalino" Pascal Bochenek steckten Axel Töbel und Tochter Kathrin ins Katzenhäs (von links).
"Ebinchen" Jürgen Eberle und "Pascalino" Pascal Bochenek steckten Axel Töbel und Tochter Kathrin ins Katzenhäs (von links). | Bild: Gisela Keller

Mangelstuben-Posse ist Thema

Bürgermeister Johannes Henne erhielt von Jürgen Eberle, Narrenmutter Ebinchen der Katzenzunft, ein Hilfsangebot: "Am Beispiel Neubau Hirsche oder au am Neubau i de Hauptstroß hom mir vernehme könne, dass dene Immestaader au it alles schmeckt, was mer do so baue deff. An dere Stelle dätet mir gern Unterstützung abiete und Ihne unser Winkelgericht zur Verfügung stelle. Ob Hagelnetz oder Mangelstub – die übernemmet jeden Fall auf jeden Fall."

Das könnte Sie auch interessieren

Ortsvorsteher erhält Bügeleisen

Auch Henne griff das Mangelstuben-Thema auf und schlug vor, dass Ortsvorsteher Martin Frank mit "Franks mobilem Bügeldienst" in die Bresche springen könne: "Jeder wird in d' Mangel g'nomma, bevor er darf zur Fasnet komma". Das passende Geschenk für den Ortsvorsteher hatte Henne auch dabei: "Damit er in dem G'schäft sich kann bewiese, kriegt er von mir des Bügeliese".

Von Bürgermeister Johannes Henne (links) erhielt Ortsvorsteher Martin Frank ein Bügeleisen.
Von Bürgermeister Johannes Henne (links) erhielt Ortsvorsteher Martin Frank ein Bügeleisen. | Bild: Gisela Keller

Kutsche für das Prinzenpaar

Fürs Immenstaader Prinzenpaar stand eine spezielle Kutsche für den Umzug bereit.

Prinz Alex hat seine Prinzessin Joana richtig lieb.
Prinz Alex hat seine Prinzessin Joana richtig lieb. | Bild: Gisela Keller

Die Arbeit als Zugpferd übernahm Prinz Alex Rosenberger gerne – es gab ja genügend Stationen auf dem Weg, an denen er Kraft tanken konnte. Viel Kraft bewiesen auch die Kinder, die den Narrenbaum zogen.