Bei der kommenden Kommunalwahl, die am Sonntag, 26. Mai, stattfinden wird, werden einige bisherige Gemeinderäte nicht wieder kandidieren. Gleich drei Räte der Freien Wähler hören auf. Es sind Edwin Brügel, Helga Bauer und Kurt Reichle. Außerdem wird auch die CDU-Gemeinderätin Margot Rauber nicht wieder auf der Liste der Bewerber stehen. Von den Grünen tritt Angelika Bauser-Eckstein nicht mehr an, Renate Schwarz-Govaers (SPD) hat ebenfalls angekündigt, aufhören zu wollen.

Margot Rauber, CDU-Gemeinderätin. Bild: privat
Margot Rauber, CDU-Gemeinderätin. Bild: privat | Bild: privat
Renate Schwarz-Govaers, SPD-Stadträtin. Bild: SPD
Renate Schwarz-Govaers, SPD-Stadträtin. Bild: SPD | Bild: Freie Wähler
Helga Bauer, Fraktion Freie Wähler. Bild: FWI
Helga Bauer, Fraktion Freie Wähler. Bild: FWI | Bild: Freie Wähler
Kurt Reichle, Fraktion Freie Wähler. Bild: FWI
Kurt Reichle, Fraktion Freie Wähler. Bild: FWI | Bild: Freie Wähler
Angelika Bauser-Eckstein, Grüne. Bild: Grüne
Angelika Bauser-Eckstein, Grüne. Bild: Grüne | Bild: Freie Wähler
Edwin Brügel, Fraktion Freie Wähler. Bild: FWI
Edwin Brügel, Fraktion Freie Wähler. Bild: FWI | Bild: Freie Wähler

Einige dieser Gemeinderäte wurden in den Immenstaader Wahlausschuss gewählt, deren Mitglieder der Gemeinderat einstimmig in der Sitzung am Dienstagabend bestimmte. Das Kommunalwahlgesetz sieht den Bürgermeister als Vorsitzenden sowie mindestens zwei Beisitzer vor. In Immenstaad entschied sich der Gemeinderat für insgesamt vier Beisitzer und ebenso viele Vertreter. Dabei schlug jede Fraktion einen Beisitzer und Stellvertreter vor.

Bürgermeister Johannes Henne kandidiert zum Kreistag

Mitglieder des Wahlausschusses müssen wahlberechtigt sein, dürfen aber nicht selbst bei den Kommunalwahlen antreten. Aus diesem Grund darf Bürgermeister Johannes Henne, der für einen Sitz im Kreistag kandidieren wird, den Vorsitz des Ausschusses nicht übernehmen. Zu den jetzt gewählten Mitgliedern des Wahlausschusses gehören von der Fraktion der Freien Wähler Edwin Brügel, der zum Vorsitzenden des Ausschusses gewählt wurde, Helga Bauer (Beisitzerin) sowie Kurt Reichle (Vertreter). Für die Grünen wurde Angelika Bauser-Eckstein als Vertreterin von Franziska Swertz gewählt. Die Ausschussmitglieder von der CDU, Klaus Siebenhaller (Beisitzer) und Siegfried Weißhaupt (Stellvertreter), sind derzeit nicht im Rat vertreten, was auch für Wilhelm Mukrowsky (SPD) und seine Stellvertreterin Irene Demuth gilt. Wahlvorschläge können von Dienstag, 19. März, bis Donnerstag, 28. März, beim Vorsitzenden des Wahlausschusses eingereicht werden.