In und um Immenstaad
In den Tafelläden im Bodenseekreis sind viele Menschen Stammkunden, die sich Lebensmittel zu normalen Preisen kaum leisten können.
Bodenseekreis Der Bodenseeregion geht es gut, dennoch ist jeder Zehnte von Armut bedroht
Nur in München ist das Armutsrisiko in Deutschland geringer als am Bodensee: Die Region liegt auf Platz zwei. Dennoch ist auch hier jeder Zehnte von Armut bedroht, vor allem Alleinerziehende und Erwerbslose, aber auch Menschen mit niedrigem Bildungsstand sowie Ältere. Die wohlhabende Bodenseeregion kann bestimmte Härten abfedern. Aber für viele Menschen ist dennoch jeder Tag ein Kampf ums Überleben, sagt Ulrich Föhr, Stadtdiakon in Friedrichshafen.
Im Bereich der Adelheidstraße soll es möglicherweise einen weiteren Verursacher des Gestanks in FN-Ost geben.
Friedrichshafen Ärger um Gestank: Bürger üben bei Versammlung heftige Kritik an Behörden
In Friedrichshafen schwelt weiterhin der Ärger über den Gestank, der immer wieder im Bereich Ost zu riechen ist. Jetzt liegen vorläufige Ergebnisse der entsprechenden Gutachten vor. In einer Versammlung des Bürgerforums Friedrichshafen-Ost, in der diese Ergebnisse präsentiert wurden, kritisierten Bürger heftig das Vorgehen der Behörden. Der Hauptverursacher der Geruchsbelästigung ist nach Ansicht des Umweltschutzamts im Bodenseekreis die Backstube Weber. Es gebe aber noch drei weitere mögliche Verursacher.
Friedrichshafen Dieter Stauber kann zum Bürgermeister ernannt werden
Das Verwaltungsgericht Sigmaringen den den Eilantrag eines Mitbewerbers abgelehnt: Dieser wollte erreichen, dass Dieter Stauber, Fraktionschef der SPD im Gemeinderat, vorerst nicht als Bürgermeister und Beigeordneter der Stadt Friedrichshafen eingesetzt wird. Der Antragsteller wollte das Auswahlverfahren unter den zehn Bewerbern rechtlich überprüfen lassen: Er als fachlich deutlich besser qualifizierte Bewerber sei bereits im Vorfeld aussortiert worden.
Alles aus Immenstaad
Immenstaad Gemeinderat verschiebt Abstimmung über Vergabe der Architektenarbeiten beim Rathausumbau
Bürgermeister Johannes Henne und die Gemeindeverwaltung wollen den Umbau des Rathaus-Erdgeschosses zum Bürgerbüro sowie die Verlagerung und Neugestaltung der Tourist-Info schnell voranbringen. Dass Architekt und Innenarchitekt nicht wie vorgesehen in der jüngsten Gemeinderatssitzung beauftragt wurden, lag daran, dass die Mehrheit des Rates mit der Reihenfolge von Information und Abstimmung nicht einverstanden war. Jetzt könnte sich der Planungsbeginn verzögern.
Für Themenabende des Heimatvereins bietet der Winzerkär die perfekte Kulisse. Wie 2016, als es ums Thema Landwirtschaft ging.
Immenstaad Der beliebte "Winzerkär" bekommt besseres Licht und neue Farbe
Der urige "Winzerkär" bietet für besondere Veranstaltungen die passende Atmosphäre und ist in Immenstaad Kulturgut und Kult. Er hat aber auch eine Reihe von Mängeln, die Veranstalter und Besucher seit Jahren beklagen. Einige davon sollen bald behoben werden. Eine Komplettsanierung wird es allerdings nicht geben. Die Teilsanierung soll maximal 100 000 Euro kosten und alles abdecken, was wirklich nötig ist.