Schloss Heiligenberg wird von Erbprinz Christian zu Fürstenberg und seiner Familie privat bewohnt und kann, hinsichtlich der räumlichen Gegebenheiten, grundsätzlich nur mit Führungen besichtigt werden. Aufgrund der beengten Räume und Zugänge ist das Einhalten des derzeit geltenden Mindestabstands von 1,50 Meter innerhalb der Besuchergruppen nicht möglich.

Hygienemaßnahmen schwer umsetzbar

Geforderte umfangreiche Hygienemaßnahmen wären im Schloss an vielen Stellen nur sehr schwer beziehungsweise gar nicht umzusetzen, heißt es weiter. Des Weiteren gehört ein Großteil des Schlossführungs- und Kassenpersonals der Risikogruppe an. „Aus diesen Gründen ist die Entscheidung, im Jahr 2020 keine Schlossbesichtigungen anzubieten, leider unumgänglich“, teilt die Gemeinde mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.