Er glaubt „selbstverständlich“, dass es Corona gibt. Und die Entwicklung verfolgt er sehr genau. Das Radio ist ihm da eine große Hilfe. Und sein SÜDKURIER. In der Heimatzeitung hat ihn ein Leserbrief zu einem ungewöhnlichen Schritt