Digital gut vertreten sein: Das ist dem Heiligenberger Gemeinderat wichtig und deshalb hat er im Februar einen Imagefilm für 22 000 Euro in Auftrag gegeben. Erstellt wird dieser von der Ravensburger Firma Designbox, die auch schon einen Film zum Heiligenberger Schlosslauf 2017 produziert hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Seit einiger Zeit laufen nun die Dreharbeiten für den Imagefilm – gedreht wird bei Dorffesten und vor allem spontan in Abhängigkeit des Wetters. Einige Schauplätze hat sich die Gemeinde vorab überlegt, andere besuchen die Filmemacher um Stephan Leitl und Oliver Helms und führen dort Gespräche mit Einwohnern, um die schönsten Stellen Heiligenbergs zu finden. Dabei sind Leitl und Helms bisher auf "enorme Freundlichkeit, Akzeptanz und Hilfsbereitschaft der Menschen" gestoßen, wie Denis Lehmann vonseiten der Gemeinde Heiligenberg berichtet. Lehmann ist für die Betreuung des Projekts verantwortlich.

So berichtete der SÜDKURIER am 1. März 2018.
So berichtete der SÜDKURIER am 1. März 2018. | Bild: Suedkurier Medienhaus MediaPro GmbH

Bei den Drehterminen gehen die Filmemacher selbst auf die Menschen zu, wie zuletzt, als sie mit einer Gruppe von Wanderern zunächst die schönsten Wege um Heiligenberg und abends eine Jagd auf dem Schlossgelände filmten. "Designbox hat inzwischen auch konkrete Vorstellungen, wohin es gehen soll", sagt Lehmann. So sollen beispielsweise die Szenen der Jagd als Überleitung zu Aufnahmen der ansässigen Gastronomie dienen.

Erste Aufnahmen hat Lehmann mit seinen Kollegen schon ansehen können, und, obwohl die noch unbearbeitet waren, "hat es uns sehr zugesagt". Darunter fanden sich unter anderem Luftaufnahmen, die bei einem Segelflug rund um Heiligenberg entstanden sind.

Fertigstellung im Frühjahr 2019

Im Herbst soll noch bei verschiedenen Festen in der Gemeinde gedreht werden. Dort sollen die unterschiedlichen Vereine im Vordergrund stehen. Außerdem hofft Lehmann auf einen frühen Winterbeginn, damit möglichst bald auch Aufnahmen der Skilifte und der schneebedeckten Landschaft gemacht werden können.

Einzelne Personen, wie etwa der Bürgermeister, sollen indes nicht in dem Film zu sehen sein: "Der Imagefilm soll zeitlos sein", sagt Lehmann. Fertig wird der Imagefilm wohl erst im Frühjahr nächsten Jahres, dann aber mit Aufnahmen aller vier Jahreszeiten in Heiligenberg und Umgebung.