Was sonst noch wichtig ist
Stolz zeigen Fritz Thum und seine Tochter Regina in ihrem Garten in Wahlweiler die Jakobsmuschel und die Stempelbelege für ihre Wanderung auf dem Jakobsweg.
Deggenhausertal Fritz und Regina Thum laufen 2700 Kilometer auf dem Jakobsweg bis ans Ende der Welt
Erst als sie am Kap Finisterre waren, waren sie wirklich angekommen: 2700 Kilometer waren der 77-jährige Fritz Thum und seine 35 Jahre alte Tochter Regina auf dem Jakobsweg gepilgert, bis sie ihr Ziel erreicht hatten. 20 Wochen waren sie unterwegs, schliefen bei plus 30 Grad und bei minus acht Grad im Zelt – und waren berührt von fremden Menschen, die ihnen bereitwillig Haus und Hof öffneten.
Hier wächst nicht nur ein Apfel, hier wächst ein Star: Dieter Mainberger untersucht die Blätter eines Kanzi-Apfelbaums auf Krankheiten.
Bodenseekreis Vom Allerwelts- zum Markenprodukt: Landwirte setzen beim Apfel auf Clubsorten
Apfel ist nicht gleich Apfel: Das jedenfalls wollen Landwirte und Vermarkter den Kunden weismachen. Sie setzen auf Clubsorten. Alte Sorten wie Boskoop oder Glockenapfel sind out, die neuen Stars heißen Kanzi, Pink Lady oder Kiku. Vermarkter arbeiten an einer Markenstrategie: So soll aus einem normalen Produkt ein außergewöhnliches werden, das Kunden begehren und für das sie mehr bezahlen.