Der Grund ist von der Gemeinde angemietet, die die einzelnen Stellplätze interessierten Vermietern anbietet. Nach kurzer Debatte über die Laufzeit der Genehmigung – die Verwaltung hatte zunächst zwei Jahre vorgeschlagen – einigte sich der Rat auf fünf Jahre und stimmte dem bei einer Enthaltung so zu.