Der Clou: Durch eine Kooperation mit der Feuerwehr der Stadt Friedrichshafen, die gleich vier solcher Fahrzeuge anschafft, konnte eine erhebliche Kostenersparnis erreicht werden, wie Amtsleiterin Sabine Wiggenhauser berichtete. Außerdem gelangte man so an Fördermittel des Landes von 13 000 Euro je Fahrzeug.

Acht Sitzplätze und ein Arbeitstisch

Dadurch konnten die Kosten von rund 59 000 Euro noch einmal deutlich gesenkt werden. Das neue Fahrzeug wird mit acht Sitzplätzen, einem Arbeitstisch, Funkgeräten und Telefon ausgeliefert. Außerdem kann der abgetrennte Laderaum eine komplette Europalette aufnehmen.

Die Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich über den Transport von Personen im Einsatz, als Zubringer zu speziellen Diensten, als Fahrzeug für die Jugendfeuerwehr, als Lastentransporter und als Einsatzzentrale. Der genaue Lieferungstermin steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren