Klassikkonzerte sind in der Gemeinde Hagnau zu geschätzter Tradition geworden: Bürgermeister Volker Frede freute sich an Silvester über einen vollen „Prunk- und Festsaal“, wie er den Reinhard-Sebastian-Zimmermann-Saal bei seiner Begrüßung nannte. Titel des Musikabends lautete „Vom Barock zur Mozartzeit.“ Dieses Mal spielten der Flötist Maximilian Randlinger und der Gitarrist Pedro Aguiar Silva – diese Kombination ist eher selten zu hören. „Für eine minimale Restzeit von sechs Stunden, die von 2019 noch verbleiben, ist das erstaunlich“, lobte Volker Frede die große Resonanz auf das Konzert.

Das könnte Sie auch interessieren

Er und seine Frau wünschten nach dem Konzert viel Glück, mit einem vierblättrigen Marzipan-Kleeblatt als kleine Aufmerksamkeit für jeden Besucher. Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Sebastian Bach bildeten den Schwerpunkt des Konzerts, das unter dem Titel „Vom Barock zur Mozartzeit„ stand.

Ausdrucksvolle Arien

Quasi hineingesprungen in ihre überzeugende Klangharmonie sind die beiden Instrumentalisten bei Mozarts „Sonate C-Dur“ (KV 330) bis zur Lösung der Spannung im abschließenden Allegretto. Vor der Pause war noch einmal Mozart zu hören, mit der „Sonate A-Dur“ (KV 331), melodisch bekannt über das fein gegliederte Menuetto mit Variationen bis zum Marsch-Allegretto „Alla Turca.“ Das Publikum zeigte sich von den ausdrucksvoll musizierten Arien vom „Vogelfänger“, dem „Glockenspiel“ und dem „Mädchen oder Weibchen“ aus der „Zauberflöte“ begeistert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit einem „Schimmer Hoffnung“ – direkt passend zum Jahreswechsel mit immer höher steigenden Tönen – jugendhaft, selbstbewusst und quirlig stellte Maximilian Randlinger die vier Sätze der „Sonate E-Dur“ (BWV 1034) von Johann Sebastian Bach vor. Mit zartem Schmelz eröffneten Flöte und im Andante sostenuto das für diese beiden Instrumente geschriebene „Gran Duetto Concertante“ über ein Allegro vivace bis hin zum Rondo militare, nicht aufdringlich, mehr fröhlich. Mit einem Start wie zum Fliegen setzte im Allegretto grazioso die Sonatina von Mario Castelnuovo-Tedesco an, den Instrumentalisten alles abverlangend.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.