Im Mai lud das B-31-neu-Bündnis Pro 7.5 Plus ins Hagnauer Gwandhaus, um über die Kombitrassen zu diskutieren, die das Regierungspräsidium vorgeschlagen hatte. Bei den Verkehrsinitiativen aus Hagnau, Immenstaad und Stetten kommen diese nicht gut an. Sie sehen unter anderem einen Tunnel durch die Rebenlandschaft bei Hagnau vor. Der Protest diesbezüglich ist groß.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei der Veranstaltung schlug ein Bürger vor, mit einem öffentlichen Frühstück auf der B 31 für Aufmerksamkeit zu sorgen. Diese Idee setzt das Bündnis nun in einer Variante um, wie einer Pressemitteilung des Landratsamts zu entnehmen ist. Die Ortsdurchfahrt Hagnau wird am Sonntag, 21. Juli, von 18.30 bis 21.30 Uhr wegen einer angemeldeten Versammlung im Bereich der Hauptstraße zwischen der Einmündung Winzerstraße und Ittendorfer Straße gesperrt. Auch ist während der Versammlung nach Angaben des Landratsamts die K 7746 (Ittendorfer Straße) von der B 33 kommend gesperrt.

Ab 19 Uhr Demonstrationsveranstaltung in Hagnau-Mitte

In Veröffentlichungen des B-31-neu-Bündnisses Pro 7.5 Plus ist zu lesen, dass die Demonstrationsveranstaltung um 19 Uhr in Hagnau-Mitte auf der B 31 beginne. Ursprünglich geplant war demnach ein gemeinsames Vesper. Hier hat das Landratsamt laut Bündnis aber nun doch Einschränkungen bestimmt. „Sodass wir uns zunächst auf die inhaltliche Seite der Protest- und Demonstrationsveranstaltung konzentrieren“, heißt es weiter. Dennoch diskutierten die Vorstände der beteiligten Verkehrsinitiativen – Hagnau, Immenstaad und Team-B-31-Stetten -, wie man noch symbolisch Akzente für das Anliegen des Bündnisses setzen könnte. Dieses lautet: „Schutz für die seenahe Bodenseelandschaft.“

Das könnte Sie auch interessieren

Bernd Saible, Sprecher des Bündnisses, begründet das Engagement: „Wir haben die Verantwortung dafür, dieses Gebiet auch überregional zu bewahren.“ Genutzt werden soll die Veranstaltung ihm zufolge, um erneut auf die Argumente der Bündnispartner für einen seefernen Ausbau der B 31 hinzuweisen, die Variante C 1.1.

Protestmärsche aus Immenstaad und Stetten

Aus Immenstaad und Stetten sollen Protestmärsche zur Veranstaltung führen. Die Teilnehmer aus Immenstaad sammeln sich am 21. Juli ab 17.15 Uhr am Skaterpark. Dieser befindet sich am St.-Vinzenz-Pallottiweg circa 150 Meter westlich vom Ortseingang Immenstaad-West. Abmarsch nach Hagnau ist um 17.30 Uhr. „Wir marschieren Richtung Kirchberg auf dem Landwirtschaftsweg/Radweg; bei Kirchberg überqueren wir die B 31-alt und marschieren auf dem rechten Radweg nach Hagnau„, schreibt die Bürgerinitiative Immenstaad B 31-neu. Das Team-B-31-Stetten kündigt an: „Wir werden in Stetten 18.45 Uhr von der Unterführung B 31 in Stetten Süd gemeinsam nach Hagnau laufen.“ Treffpunkt sei um 18 Uhr an der Unterführung.

Landkreis richtet Umleitung über Kluftern ein

Eine Umleitung für den Verlehr Richtung Meersburg/Überlingen erfolgt laut Landratsamt ab Immenstaad über die L 207 in Richtung Friedrichshafen-Kluftern, von dort nach Markdorf über die B 33 in Richtung Stetten auf die B 31 in Meersburg und umgekehrt.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.