Hagnau

(87742712)
Quelle: Manuel Schönfeld/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Helfer des Technischen Hilfswerkes sind seit Donnerstagabend, 21.30 Uhr, auf der B 31 zwischen Friedrichshafen und der bayerischen Landesgrenze unterwegs. Sie befreien liegen gebliebene Lastwagen aus dem Schnee.
Bodenseekreis Schneechaos auf der B 31: Etwa 100 Helfer sind seit Donnerstag auf der Bundesstraße im Einsatz
Seit Donnerstagnachmittag ist die B 31 zwischen Friedrichshafen-Löwenthal und der bayerischen Landesgrenze in beide Richtungen immer wieder gesperrt. Ursache sind zahlreiche liegen gebliebene Lastwagen auf dem Streckenabschnitt. Auch zwischen Meersburg und Hagnau bleiben sie im Schnee stecken. Einsatzkräfte sind unterwegs, um die Fahrzeuge zu befreien und die Brummifahrer mit Essen und Trinken zu versorgen.
Bodenseekreis/Meersburg/Hagnau Lastwagen bleiben im Schneechaos auf der B31 stecken
Auf der B 31 zwischen Hagnau und Meersburg ging für einige Lastwagen erstmal nichts mehr. Der massive Schnee auf der Straße hinderte die Fahrzeuge an der Weiterfahrt. Kreisweit waren Feuerwehr, Polizei, DRK und THW schon in der Nacht bei einer Vielzahl derlei Einsätzen unterwegs.
Überlingen Wohin nun mit dem Christbaum? In welchen Gemeinden rund um Überlingen gesammelt wird – und in welchen nicht. Eine Übersicht
Dreikönig ist vorbei. Zeit, den Christbaum abzuschmücken und nun stellt sich die Frage: Wohin eigentlich damit? Kann man ihn wie in der Vergangenheit einfach an den Straßenrand legen, wo er von einem Verein oder Funkengesellschaft abgeholt wird? Die Antwort lautet "jein" – die Regelungen in den einzelnen Gemeinden sind höchst unterschiedlich. Immerhin hat das Landratsamt aktuell eine Ausnahmegenehmigung von der Corona-Verordnung erteilt, so dass Sammeln für Vereine möglich ist.
Hagnau Bauarbeiten für Keller-Erweiterung des Winzervereins Hagnau gehen voran
Der Winzerverein Hagnau realisiert mitten im Ort eine Keller-Erweiterung und ein neues Vertriebsgebäude. Auch die Traubenannahme wird neu konzipiert, der Verkaufsbereich größer.
Hagnau/Friedrichshafen-Fischbach Vermutlich derselbe Täter bricht in Kiosk und an Campingplatz ein
Noch Zeugen sucht die Polizei zu zwei Einbrüchen, die vermutlich vom gleichen Täter in der Nacht zum vergangenen Samstag in Hagnau und Fischbach begangen worden sind.
Die Polizei sucht Zeugen zu riskanten Überholmanövern auf der B 500 (Symbolbild).
Hagnau/Meersburg Seeuferweg: Zwei Fahrradfahrer verletzen sich bei Sturz
Nachdem sich mutmaßlich die Lenkerstangen ihrer beiden Fahrräder berührt hatten, kamen ein 57-Jähriger und seine 55-jährige Lebensgefährten am Seeuferweg zwischen Meersburg und Hagnau mit ihren Rädern zu Fall. Dies schreibt die Polizei in ihrem Bericht.
Die Frau wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Hier ein Symbolbild.
Hagnau Betrunkener Störenfried in Hagnau zeigt sich uneinsichtig
Ein mutmaßlich betrunkener 68-Jähriger hat am Montagnachmittag im Gemeindegebiet von Hagnau zunächst seine Nachbarn mit lautstarker Musik beschallt und gleichzeitig auf der Straße vor seiner Wohnung ohne die erforderliche Sondernutzung einen Verkaufsstand für Fahrräder eingerichtet. Dies teilt die Polizei in ihrem Bericht mit.
Polizeieinsatz (Symbolbild)
Hagnau Hagnauer Gemeinderat fordert Verzicht auf Standspur für B 31-neu
Der Gemeinderat in Hagnau hat eine Resolution zur B 31-neu verabschiedet: Die B1 wird vierspurig akzeptiert, aber sie soll nach Auffassung des Gremiums so schmal wie möglich werden.
Obwohl die B1 im Hinterland von Hagnau verläuft, sind Obstplantagen und Rebgelände von der Trasse betroffen. Der Gemeinderat sprach sich deshalb für eine Reduzierung des Regelquerschnitts aus.
Überlingen/Region Unterwegs mit der Urlaubstesterin: Katharina Gouders erwandert sich ihre Urlaubsregion
Katharina Gouders aus Aachen macht im Sommer 2020 Urlaub am Bodensee. Die Seniorin ist schon viel gereist, die Bodenseeregion liebt die 79-Jährige sehr. Für uns testet sie Ausflüge in der Region rund um Überlingen. Heute wandert Katharina Gouders zunächst von Meersburg nach Hagnau. Am Nachmittag geht es durch den Aachtobel zum Wallfahrtsort Maria im Stein. Was unsere Seniorin erlebt, lesen Sie in den nächsten Wochen auf suedkurier.de.
Urlauberin Katharina Gouders läuft auf ihrer Wanderung von Hagnau nach Meersburg durch den kleinen Tobel beim Höhenweg.
Stetten Fahrzeug gerät in Gegenverkehr – Bundesstraße 31 zeitweise voll gesperrt
Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und vier verletzten Personen ist es am Sonntag gegen 14.08 Uhr auf der B31 im Bereich Stetten gekommen.
Hier ein Symbolbild.
Hagnau Gelungene „Matinee direkt am Bodensee“ auf dem Schulsportplatz
Ein hochkarätiges Klassik-Open-Air-Konzert mit den Münchner Musikern Maximilian Randlinger und Hakan Murat Isiklilar gab es auf dem Schulsportplatz in Hagnau als Ersatz für das ausgefallene Konzert in der Kirche im Juli.
Maximilian Randlinger an der Querflöte und Hakan Murat Isiklilar am Fagott hatten sichtlich selber Freude am Freiluft Klassik Konzert
Hagnau So verfälscht ein einzelner Mitbürger die Kriminalstatistik von Hagnau
Die Zahl der Straftaten ist 2019 in Hagnau um 95 Prozent gestiegen. Der Leiter des Polizeireviers Überlingen, Günter Hornstein, sieht jedoch keinen Grund zur Sorge: Allein 16 Straftaten habe ein einzelner Bürger begangen.
Die Dorfidylle trügt nicht: Trotz der gestiegenen Zahl von Straftaten leben die Menschen in Hagnau weiterhin sicher.
Hagnau Grünes Licht für Hagnauer Gewerbegebiet
Nach zwei Jahren und vielen Gutachten ist das Bebauungsplanverfahren nun endlich abgeschlossen. Es kann losgehen mit dem Gewerbegebiet „Langbrühl Ost“.
Dringend benötigen einige Firmen in Hagnau Gewerbefläche, allen voran die Firma ACD, Nun kann das neue Hagnauer Gewerbegebiet „Langenbrühl Ost“ endlich in Angriff genommen werden. Entstehen wird es direkt gegenüber dem bestehenden „Langbrühl“, hier in Bildmitte, an der Ittendorfer Straße gelegen.
Uhldingen-Mühlhofen/Meersburg/Hagnau Bodenseegemeinden östlich von Sipplingen sperren ihre Badestellen nicht
Dass in Sipplingen der öffentliche Strand an Wochenenden von 11 bis 17 Uhr gesperrt wird, ist für die Nachbargemeinden kein Beispiel, dem sie folgen. Überlingen, Uhldingen-Mühlhofen, Meersburg und Hagnau lassen ihre Badestellen offen. Und verstärken aber die Kontrollen auch durch Sicherheitsdienste, deren Hauptaufgabe es ist, freundlich an die Vernunft zu appellieren.
Das öffentliche Bad in Unteruhldingen, das allgemein zugänglich ist und keinen Eintritt kostet, wird ebenso wenig gesperrt wie andere Badestellen entlang des Bodenseeufers bis Hagnau.
Bodenseekreis Kreistag bekennt sich zu vier Streifen für B 31 zwischen Immenstaad und Meersburg

Grüne finden keine Mitstreiter für kleinere Lösung Große Mehrheit bekennt sich zu Vorzugstrasse B1 Verzicht auf Standspur soll Flächenfraß reduzieren
Die B 31-neu soll zwischen Meersburg (hier im Bild) und Immenstaad auf der Vorzugsvariante B1 realisiert werden. Mehrere Gemeinden haben zu den Plänen Resolutionen eingereicht.
Meersburg Die "doppelte" Bodensee-Weinprinzessin: Lea Saible aus Hagnau wird ein weiteres Jahr im Amt bleiben
2020 wird es keine neue Bodensee-Weinprinzessin geben: Die Wahl muss aufgrund der Corona-Situation ausfallen. So bleibt die 21-jährige Lea Saible aus Hagnau ein weiteres Jahr im Amt. Wie erlebt sie die Corona-Zeit, wie gehen die Winzer in Meersburg mit der besonderen Situation um?
Bodensee-Weinprinzessin Lea Saible hat wegen Corona derzeit wenig Termine, doch die Preisübergabe an die Sieger des Müller-Thurgau-Wettbewerbs zählt dazu. Hier stößt sie mit Martin Frank (links) und Valentin Wagner, Geschäftsführer und Kellermeister des Winzervereins Meersburg, auf dessen prämierten 2019er Fohrenberg an.
Hagnau Hagnau zu Fuß und mit dem Kutter erkunden: Das hat die Tourist-Information alles zu bieten
Die Tourist-Information in Hagnau passt ihr Programm den Corona-Vorschriften an. Dennoch sind viele Veranstaltungen möglich: von geführten Spaziergängen über Weinwanderungen bis hin zu Fahrten mit dem Marinekutter.
Hagnau Kinderbetreuung in Hagnau braucht langfristig mehr Platz: Tanja Lorenz, Leiterin des Kinderhauses, zur Situation in der Krise und Zukunftsplänen
  • Corona-Krise wirbelt auch im Kinderhaus vieles durcheinander
  • Wachsende Zahlen werden in allen Gruppen erwartet
  • Bald werden keine Kinder aus Nachbargemeinden mehr aufgenommen
  • Nach Räumen für die Hortbetreuung wird gesucht
Tanja Lorenz ist die Leiterin des Hagnauer Kinderhauses. Gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung hat sie auch die Pandemieregeln erarbeitet, nach denen zum Beispiel die Gruppen strikt getrennt werden.
Hagnau 47-Jährige durchschaut Betrugsabsicht am Telefon
Eine 47-Jährige erhielt am Samstagmittag den Anruf einer Unbekannten, die ihr mitteilte, dass sie Gewinnerin eines Gewinnspiels sei. Um allerdings in den Genuss des Preises zu kommen, müsse die Frau zunächst zur Bezahlung der Notarkosten Wertkarten eines Online-Spieleportals im Wert von etwa 900 Euro besorgen.
Bodenseekreis Wo kann die B-31-Trasse noch optimiert werden? Und was fordern die Gemeinden am Bodensee von den Planern? Die Antworten im Überblick
Mehrere Gemeinden entlang der Strecke haben Resolutionen zur B 31-neu zwischen Meersburg und Immenstaad verabschiedet. Ihre Vorstellungen decken sich teilweise mit den bisherigen Plänen des Regierungspräsidiums, sie stellen aber auch deutliche Forderungen. Wir haben die Resolutionen miteinander verglichen und die Optimierungsoptionen der Planer zusammengefasst.
Die B 31- neu soll zwischen Meersburg (hier im Bild) und Immenstaad auf der Vorzugsvariante B1 realisiert werden. Mehrere Gemeinden haben zu den Plänen Resolutionen eingereicht.
Überlingen Corona-Abstände in den Strandbädern zwischen Hagnau und Sipplingen werden weitgehend gewahrt
Drangvolle Enge trotz Corona-Vorschriften? Bislang gibt es von offizieller Seite so gut wie keine Meldungen über Verstöße. Aus der Luft betrachtet, sieht es sogar nach luftiger Belegung aus. Allerdings zeigt sich auch, dass manche Gemeinde mit der Kontrolle an ihre Grenzen stößt.
Samstag, 4. Juli, Spätnachmittag: Westbad Überlingen.
Landkreis & Umgebung
Bodenseekreis Unverständnis auf Elternseite: Keine Sonderregelung für Rückgabe der Schülermonatstickets
Die Situation hat das Zeug zum Déjà-vu: Die Schulen bleiben aufgrund der Corona-Pandemie erneut geschlossen. Weil die Ankündigung kurzfristig kam, hatten die Eltern keine Möglichkeit, fristgerecht die Januar-Schülermonatstickets zur Erstattung zurückzugeben. Für die Februar-Monatskarten kündigt der Verkehrsverbund jetzt eine Lösung an.
Wer derzeit nicht mit Bus und Bahn zur Schule fahren kann, braucht auch keine Schülermonatskarte. Eine nachträgliche Rückgabe der Tickets wird beim Verkehrsverbund Bodo allerdings nicht akzeptiert.
Markdorf Chalets können nun gebaut werden und sollen den Campingplatz Wirthshof aufwerten
Die Betreiberfamilie Wirth vom gleichnamigen Markdorfer Camping-Hotelbetrieb möchte den nächsten Schritt in die Zukunft gehen und 17 Blockhütten erstellen. Der Gemeinderat stimmte dem veränderten Bebauungsplan nun zu und gab dem Vorhaben grünes Licht.
Der Bereich des Camping Wirthshof östlich der Muldenbachstraße: Hier sollen im Sommer 2022 Camping-Chalets stehen.
Bodenseekreis Warum E-Mobilität auf dem Bodensee bislang nur leise Zukunftsmusik ist
Die Elektrifizierung von Sportbooten kommt auf dem Bodensee nur schleppend voran. Das liegt nicht nur daran, dass die Mehrzahl der Freizeitkapitäne auf Geschwindigkeit steht. Die Hauptursache ist das Problem, eine entsprechende Ladeinfrastruktur aufzubauen.
Mit dem „SP 7.0 E-Solar“ fährt man beinahe autark über den See. Im Herbst wurde es Vertretern der IBK in der Speedwave-Werft in Kressbronn vorgestellt.
Bodenseekreis 72 Corona-Impfungen am ersten Tag: Das Kreisimpfzentrum in der Messe Friedrichshafen ist seit Freitag geöffnet
Das Kreisimpfzentrum in Friedrichshafen hat am Freitagmittag seinen Betrieb aufgenommen. 72 Menschen wurden am ersten Tag geimpft. Wir waren vor Ort und haben mit den Impflingen gesprochen, die teilweise zwei Stunden Autofahrt auf sich genommen haben, um eine Impfung zu bekommen.
Das Kreisimpfzentrum in der Messe Friedrichshafen hat am Freitag seine Türen geöffnet. Ab sofort werden dort drei Mal in der Woche Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Hier zu sehen sind eine Ärztin und Helfer.
Baden-Württemberg Fasnachtsparty im Wohnzimmer – Die Narrenvereinigung Hegau-Bodensee lädt zu virtuellen Narrentagen ein
Feiern daheim im Narrenhäs mit Sekt, Bier oder Saft, Bratwurst und Berlinern. 120 Narrenzünfte mit 35.000 Mitgliedern der Vereinigung Hegau-Bodensee und ihre Freunde sollen mitmachen und den Fasnet-Spaß miteinander teilen – über das Internet auf der Homepage der Narrenvereinigung. Bei den virtuellen Narrentagen in Owingen und Hoppetenzell sind lustige Fotos, Fasnetverse und viel weiteres Spaßiges gefragt, damit die Narren auf eine völlig andere Weise als gewohnt drei Stunden lang gemeinsam feiern können.
NV-Präsident Rainer Hespeler ruft die virtuellen Narrentage aus. Bild: Privat