Der Teil des Bodenseeradweges zwischen dem Grenzhof bei Fischbach und der Lipbach-Brücke wird derzeit erneuert und soll voraussichtlich am Montag, 15. Juni, fertiggestellt werden. Damit der Bodenseeradweg komplett auf die Südseite verlegt werden kann, fehlt dann aber noch das Teilstück vom Ortsausgang Fischbach bis zum erneuerten Abschnitt.

Stadt Friedrichshafen ist künftig für Abschnitt zuständig

Dieser Streckenabschnitt fällt aktuell in den Zuständigkeitsbereich des Regierungspräsidiums Tübingen, da er noch zur bestehenden Bundesstraße 31 gehört. Wie die Stadt Friedrichshafen auf Anfrage des SÜDKURIER bekanntgibt, ändert sich die Zuständigkeit künftig.

Das könnte Sie auch interessieren

„Mit Inbetriebnahme der B 31-neu ist vorgesehen, den Straßenabschnitt umzuwidmen, sodass künftig die Stadt dafür zuständig sein wird“, sagt Monika Blank, städtische Pressesprecherin.

Radweg auf der Südseite soll verbreitert werden

Weil der Bodenseeradweg stark befahren ist, soll der bestehende Fahrradweg auf der Südseite dann verbreitert werden. Die aktuelle Baumaßnahme des Regierungspräsidiums zwischen dem Grenzhof und der Lipbach-Brücke sei bereits ein Teil dieses Vorhabens.

Blank betont: „Eine Verbreiterung des Abschnitts zwischen Fischbach und dem Grenzhof kann erst umgesetzt werden, wenn die B 31-neu in Betrieb gegangen ist, da die Verbreiterung durch eine Reduzierung des bestehenden Straßenquerschnitts erfolgt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Am Ortsausgang Fischbach im Bereich des Campingplatzes sei zusätzlich eine neue Querungshilfe für das sichere Überqueren der Straße auf die Südseite vorgesehen. Die Planungen hierfür wurden laut Stadtverwaltung bereits begonnen. „Die Umsetzung und der Zeitplan hängen von den dann zur Verfügung stehenden Finanzen ab.“

Straßenquerung für Fahrradfahrer ist momentan geregelt

Bis die Maßnahme komplett umgesetzt sein wird, könne der Fahrradverkehr in Ost-West-Richtung auf der Nordseite verlaufen – mit geregelter Querung der B 31-neu. Bei Bedarf können Fahrradfahrer die Straße auch schon an der Querungshilfe beim Grenzhof auf die Südseite wechseln.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.