Da in diesem Jahr weder eine läuferische Großveranstaltung noch ein buntes Rahmenprogramm mit Livemusik, Party und großer Siegerehrung möglich ist, haben sich die Veranstalter des Häfler ZF-Firmenlaufs dazu entschlossen, das Laufevent fur die regionalen Unternehmen in eine virtuelle Veranstaltung umzugestalten.

Das könnte Sie auch interessieren

„Damit möchten wir den Firmenlauf-Fans in diesem Jahr doch noch eine sichere und schöne Alternative bieten. Außerdem ermöglicht es zahlreichen anderen Menschen dieses Jahr noch ein wenig ‚Event-Gefuhl‘ zu erleben“, wird Ralf Niedermeier des organisierenden Unternehmens nplus sport in einer Mitteilung zitiert.

Wie funktioniert ein virtueller Firmenlauf?

Jeder Teilnehmer wird gebeten, eine für sich individuelle Laufstrecke von zuhause aus oder etwa im Wald oder auf dem Feldweg zu laufen. So sollen Menschenansammlungen in Zeiten von Corona vermieden werden. Über die kostenlose App „viRACE“ werden die Läufer miteinander verknupft und verglichen.

„Vor dem Lauf lade ich mir also die App herunter und registriere mich fur den Firmenlauf. Der Startschuss fällt am Freitag, 2. Oktober, 17.30 Uhr – und zwar fur alle virtuellen Läufer gemeinsam“, erklärt Niedermeier und fugt hinzu: „Zum Einen werden die gelaufenen Kilometer der Kollegen untereinander verglichen, zum anderen aber auch auf die original Firmenlaufstrecke gespiegelt.“

Zweite Kategorie: beliebige Distanz ohne Zeitdruck

Fur all diejenigen, die es etwas weniger kompetitiv angehen möchten, steht die Kategorie „Virtueller Firmenlauf ohne Zeitnahme“ bei der Anmeldung im Internet zur Auswahl. Hier können die Teilnehmer eine fur sich beliebige Distanz ohne Zeitdruck zwischen Donnerstag, 1. Oktober und Sonntag, 4. Oktober laufen. Der Nachweis des Laufes wird dann per Mail an den Veranstalter, an firmenlauf-fn@nplussport.de, gesendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €