„Mit einem Kostenaufwand von rund fünf Millionen D-Mark, wovon die Stadt allein 4,4 Millionen aufzubringen hatte, wurde in Friedrichshafen eine der modernsten Sonderschulen für Lernbehinderte in Baden-Württemberg eingerichtet“ – so berichtete der SÜDKURIER am 23. Juni 1971. 19 Lehrkräfte sollten in 14 Klassen rund 300 Schüler – darunter mehrere Grundschulklassen – im Neubau in der Merianstraße unterrichten – für damalige Zeiten ein pädagogisches Novum.

Damals hieß die heutige Merianschule noch „Sonderschule“ und war in der Weiherstraße 1 – der heutigen Merianstraße.
Damals hieß die heutige Merianschule noch „Sonderschule“ und war in der Weiherstraße 1 – der heutigen Merianstraße. | Bild: Merianschule

Bedarfsgerechtes Lernen galt damals noch als „kulturpolitische Wohltat“, wie Professor Wilhelm Hofmann aus Heilbronn, Wegbereiter der modernen Sonderpädagogik, bei der Eröffnungsrede der Merianschule 1971 betonte. 50 Jahre später wird in der Schule, die längst zum Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit Förderschwerpunkt Lernen geworden ist, in kleinen Gruppen so gelernt, wie die Kinder und Jugendlichen es gerade brauchen.

Bei der Einweihung 1971 war noch Max Grünbeck Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen.
Bei der Einweihung 1971 war noch Max Grünbeck Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen. | Bild: Merianschule

In diesen Tagen feiert die Schule ihr Jubiläum – in Coronazeiten virtuell mit einer aufwendig gestalteten Internetseite und klassenweise mit Projektarbeit. „Es war toll, zu sehen, wie unglaublich fit unsere Schülerinnen und Schüler mit digitalen Mitteln sind“, berichtet Schulleiter Steffen Rooschüz. Während die älteren Schüler Podcasts und Videos mit Menschen der Schule und Interviewpartnern der Häfler Stadtgesellschaft gedreht haben, haben sich andere Klassen mit der Geschichte der Schule auseinandergesetzt.

Bild: Merianschule

Die Jüngeren haben Schmetterlinge gezüchtet, andere haben Schmetterlinge getont und bemalt für den Schulgarten. Außerdem gab es ein Theaterstück der neunten Klassen, das sich auch als Video auf der Homepage findet.