Über eine Gruppe von etwa 25 Menschen im Bereich des Wasserturms im Riedlewald wurde die Polizei am Freitagnachmittag informiert. Teilweise würden die Anwesenden sich auch gegenseitig angreifen und schlagen. Beim Eintreffen mehrerer Streifenwagenbesatzungen flüchtete ein Teil der Gruppierung, die Identitäten von acht Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 15 Jahren konnten laut Polizeibericht aber festgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Jugendlichen werden nun wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Verordnung bei der zuständigen Bußgeldstelle zur Anzeige, da sie allesamt aus verschiedenen Haushalten stammten. Außerdem steht den Polizeiangaben zufolge die mögliche Unterschlagung von EC-Karten im Raum. Die Ermittlungen dazu seien noch nicht abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

In Meckenbeuren-Sibratshaus löste die Polizei am späten Samstagabend eine Zusammenkunft auf. Zeugen hatten die Beamten laut Polizeibericht auf eine unerlaubte Party aufmerksam gemacht. Eine Streifenwagenbesatzung traf vor Ort etwa zehn feiernde Personen im Alter zwischen 18 und 26 Jahren aus unterschiedlichen Haushalten an.

Während sich einige der teils deutlich alkoholisierten Anwesenden den Beamten gegenüber kooperativ verhielt, verweigerten andere zunächst die Angabe ihrer Personalien und suchten die Diskussion, heißt es im Polizeibericht weiter. Erst nach Eintreffen weiterer Einsatzkräfte konnten die Identitäten ohne weitere Zwischenfälle festgestellt werden. Alle Anwesenden mussten schließlich den Heimweg antreten und gelangen wegen des Verstoßes gegen die Corona-Verordnung bei der zuständigen Bußgeldbehörde zur Anzeige.