Es ist der entscheidende Deal, der dem Bodensee-Airport das Überleben sichern soll. Die überschuldete Flughafengesellschaft (FFG) muss ihren Grund und Boden verkaufen – und dann wieder anmieten. 21,7 Millionen Euro soll das in die Kasse