Das Leichtflugzeug war laut Polizeibericht nach einem Rundflug am Donnerstag gegen 13 Uhr wieder in Friedrichshafen gelandet. Während des Abrollens auf dem Rollfeld knickte an der Cessna aus bislang ungeklärter Ursache ein Rad am Fahrwerk weg. Das Leichtflugzeug kam auf dem Bug zum Liegen.

Nach Angaben der Polizei waren fünf Menschen an Bord – Pilot, Copilot sowie drei Passagiere. Verletzt wurde niemand. Flughafensprecher Wolfgang John erklärt auf Anfrage: „Glücklicherweise ist ihnen nichts passiert.“

Das könnte Sie auch interessieren

Die Flughafenfeuerwehr war mit drei Fahrzeugen und sieben Einsatzkräften am Unglücksort. Die beschädigte Maschine lag zunächst auf der Landebahn. Da diese rasch geräumt werden konnte, hatte der Unfall auf die weiteren Flugverbindungen am Nachmittag keine Auswirkungen, berichten Polizei und Flughafen.

Der am Bugfahrwerk sowie im Frontbereich und am Propeller des Flugzeugs entstandene Schaden wird auf rund 70.000 Euro geschätzt. Ein Gutachter soll nach Polizeiangaben nun klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte.