Eine 77-jährige Autofahrerin hat am Mittwoch gegen 12 Uhr einen Unfall auf der B 31 bei Kressbronn verursacht. Nach Angaben der Polizei kam die Frau, die von Lindau in Richtung Friedrichshafen unterwegs war, mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn.

Bereits im Tunnel Diepoldsberg streifte die Frau Zeugenangaben zufolge einen entgegenkommenden Lastwagen. Beide Fahrzeuge setzten ihre Fahrt jedoch zunächst fort. Im weiteren Verlauf fiel die 77-Jährige durch ihre unsichere Fahrweise auf, sie kam mehrfach auf die Gegenfahrbahn.

Autofahrerin kollidiert mit Kleinlastwagen

Noch während zwischenzeitlich alarmierte Polizisten unterwegs waren, geriet die Autofahrerin kurz vor der Abfahrt zur B 467 in langsamer Geschwindigkeit erneut auf die Gegenfahrbahn und stieß hier mit dem entgegenkommenden Kleinlastwagen zusammen.

Der Fahrer des Lastwagens erkannte die Situation rechtzeitig und konnte stark abbremsen, heißt es von der Polizei. So kollidierten die beiden Fahrzeuge mit geringer Geschwindigkeit. „Mutmaßlich war die Ursache ein akutes gesundheitliches Problem der Autofahrerin“, heißt es von Oliver Weißflog, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Ravensburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Beim Unfall entstand ein Schaden von etwa 11 000 Euro

Durch den Zusammenstoß wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt, der Fahrer des Kleinlastwagens blieb unverletzt. Beide beteiligten Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden beläuft sich auf etwa 11 000 Euro.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und die polizeiliche Unfallaufnahme musste die B 31 bis etwa 13.30  Uhr beidseitig gesperrt werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme bei der Frau veranlasst, die den Unfall verursachte. Zur Klärung des ersten Vorfalls beim Tunnel Diepoldsberg sucht die Polizei nun den Fahrer, dessen Laster die Frau gestreift hat. Dieser sowie weitere Personen, die durch die unsichere Fahrweise der 77-Jährigen ebenfalls gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Langenargen zu melden unter Telefon: 0 75 43/93 16 0.

Das könnte Sie auch interessieren

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.