Aufgrund erhöhter Messwerte hatte die Stadt am 8. Juli im Bereich des Freizeitgeländes Manzell vom Baden im Bodensee abgeraten. Eine Beprobung durch das Gesundheitsamt des Landratesamts Bodenseekreis hatte zuvor ergeben, dass die Grenzwerte bei Escherichia coli überschritten wurden – wahrscheinlich aufgrund der starken Regenfälle der letzten Wochen, hieß es aus dem Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Nachbeprobung am 12. Juli und die anschließende mikrobiologische Untersuchung ergaben nun keine erhöhten Messwerte mehr, teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit. Die Warnung werde damit aufgehoben.