Schaden von jeweils rund 20.000 Euro ist am Mittwoch gegen 15.15 Uhr an zwei Autos bei einem Unfall auf der Bundesstraße 31 auf Höhe der Ausfahrt Friedrichshafen-Ost entstanden. Unfallursache war der Polizei zufolge mutmaßlich Sekundenschlaf.

Ein von Lindau kommender 85-jähriger Audi-Fahrer geriet laut Polizeibericht auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 70-jährige Skoda-Fahrerin erkannte die Gefahr und wich auf den Grünstreifen aus, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern. Der Audi kollidierte mit dem Skoda-Heck, wodurch der Wagen der Frau in den Graben geschleudert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung

Der 85-Jährige, seine beiden Mitfahrer sowie die 70-Jährige blieben nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt, teilte die Polizei am Donnerstagnachmittag mit. An beiden Autos entstand Totalschaden. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsmaßnahmen musste die B 31 einseitig gesperrt werden.

Den Unfallverursacher erwartet den Polizeiangaben zufolge eine Anzeige wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung. Die Beamten behielten seinen Führerschein ein.