Bereits am Freitag lagen SÜDKURIER Informationen vor, dass auch Mitarbeiter von zwei Häfler Großbetrieben auf jener privaten Party am vorletzten Wochenende waren, bei der sich mehrere Personen mit dem Covid 19-Virus angesteckt hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ein Sprecher von Rolls-Royce Power Systems mit Sitz in Friedrichshafen heute auf Nachfrage bestätigt hat, sei am Wochenende ein Mitarbeiter positiv getestet worden. Er befinde sich nach behördlicher Anordnung nun in Quarantäne. „Sechzehn weitere mögliche Kontaktpersonen im Betrieb wurden identifiziert und sind derzeit zu Hause beziehungsweise im Mobile Office“, so RRPS-Pressesprecher Christoph Ringwald.

Bisher keine Corona-Fälle bei ZF

Bei ZF heißt es vorsichtig, dass „bisher keine Erkenntnisse“ vorlägen, dass Beschäftigte von dem jüngsten Infektionsgeschehen in Friedrichshafen betroffen sind. Das Unternehmen rate seinen Mitarbeitern zudem dringend, von Privatreisen in Covid-19-Risikogebiete abzusehen, teilt ein Sprecher auf Anfrage mit. Wer dennoch in ein Risikogebiet fahre, sollte sich nach seiner Rückkehr unbedingt an die Quarantäneverordnung halten und sich gegebenenfalls in Selbstquarantäne begeben.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €