Bewohner baten laut Polizeibericht um Hilfe, da der 43-Jährige gegen Mitternacht Musik laut aufdrehte und gegen fremde Zimmertüren hämmerte. Die Beamten ermahnten den Mann zur Einhaltung der Nachtruhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Da bereits kurze Zeit später wieder laute Musik dröhnte und der 43-Jährige, der sich nach Polizeiangaben vollkommen uneinsichtig zeigte, erneut randalierte, musste er die Polizisten schließlich begleiten. Der Mann, bei dem ein Atemalkoholtest rund 3,8 Promille ergab, muss neben einer Ordnungswidrigkeitenanzeige nun mit einer Rechnung für die Übernachtung in der Polizeizelle rechnen.