Ein 24-jähriger Mann landete in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mit 2,7 Promille in einer Ausnüchterungszelle. Der Mann war Polizisten aufgefallen, weil er gegen 1 Uhr einem Streifenwagen in der Meisterhofenerstraße in Friedrichshafen hinterherrannte.

Mann rennt Polizeiauto ohne Grund hinterher

Daraufhin hielten die Polizisten an und erkundigten sich, was der Mann wolle. Laut Mitteilung der Polizei stellten die Beamten fest, dass der 24-Jährige deutlich alkoholisiert war. Ein Grund, weshalb der Mann dem Wagen hinterherrannte gab es nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Als die Polizisten wieder ins Auto stiegen und weiterfahren wollten, rempelte der 24-Jährige einen der Beamten an und stieß ihn gegen den Streifenwagen. Daraufhin wurde er von den Polizisten in Gewahrsam genommen. Ein späterer Atemalkoholtest ergab laut Mitteilung einen Wert von knapp 2,7 Promille.

Anzeige wegen Beleidigung und Widerstand gegen Polizisten

Weil sich der Mann zunehmend aggressiv verhielt, musste er die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Außerdem wurde er wegen Widerstand gegen Beamte und Beleidigung angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren