Die Schlemmermarkt-Aktion zum Tag des Grundgesetzes konnte das Bündnis für Vielfalt wegen der Abstandsregelung nicht wie geplant durchführen. „Wir wollten aber nicht darauf verzichten, für unser Grundgesetz ein Signal zu setzen“, sagte Bündnissprecher Frank Heimpel-Labitzke am Samstag. Deshalb haben die Unterstützer in Friedrichshafen eine „Abstands-Menschen-Kette“ auf dem Buchhornplatz organisiert und 71 Jahre Grundgesetz mit bunten Grundrechtsplakaten gefeiert.

Teilnehmer tragen Schutzmasken

Die Teilnehmer der Veranstaltung hatten Schutzmasken getragen und unter den Augen der Polizei streng auf die Abstandsregeln geachtet, weshalb es auf den ersten Blick kaum wie eine Menschenkette ausgesehen hatte und auch nicht wie sonst von Sprechern begleitet war. Aber die Botschaft war dennoch klar: „Das Thema Grundrechte ist wichtiger denn je.“ Statt Reden vor Ort wurde die Demonstration als Livestream mit eingespielten Redebeiträgen im Internet übertragen.

Auch Kritiker der Aktion waren da

Aber mit Abstand konnte man auch auf der Straße erfahren, was die Demonstranten zur Teilnahme bewegt hatte. „Es gibt zurzeit viele Proteste, weil die Menschen ihre Grundrechte durch die Corona-Maßnahmen eingeschränkt sehen, aber es gibt auch ein Grundrecht auf Gesundheit“, sagte Oliver Straub, Inklusionsbotschafter und Mitbegründer der Aktion Risikogruppe, der selbst im Rollstuhl sitzt und nur noch über ein Viertel seines Lungenvolumens verfügt. Risikogruppe, das seien nämlich nicht nur ältere Menschen, es fielen auch junge Leute wie er darunter, sagte Straub.

Das könnte Sie auch interessieren

„Solidarität auszuüben, kann in Notsituationen Einschränkungen für einen bedeuten, um das Leben von anderen zu schützen“, stand auf dem Plakat von Gloria Tirapegui Rojas, das sie Passanten zusammen mit Grundgesetz Artikel 1.1 „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ entgegenhielt.

„Wir sind auch hier, weil wir unsere Grundrechte gegen alle Populisten und rechtsradikalen Strömungen verteidigen möchten“, sagte Hasan Ögütcü vom alevitischen Bildungswerk. Das Grundgesetz sei für ihn eine der größten Errungenschaften unserer Gesellschaft.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.