Wie die Beamten informieren, soll sich die Auseinandersetzung gegen 21.15 Uhr im Bahnhof Friedrichshafen-Hafen ereignet haben. „Nach bisherigen Erkenntnissen könnten dabei mehrere junge Männer, welche unter anderem mit Daunenjacken bekleidet gewesen sein könnten, auf einen 40-jährigen Lokführer eingeschlagen haben“, heißt es im Pressebericht der Bundespolizei. Der Lokführer, der bei dem Vorfall verletzt worden sei, habe zum Zeitpunkt des Geschehens eine orangefarbene Warnweste getragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach der Auseinandersetzung sollen zwei mögliche Zeugen der Tat den Geschädigten angesprochen haben; sie konnten den Angaben zufolge bislang nicht identifiziert werden.

Zeugenhinweise gesucht

Hinweise zum Geschehen, den Beteiligten und den Zeugen nimmt die Bundespolizei Konstanz unter der Telefonnummer 0 75 31/1 28 80 entgegen. Darüber hinaus können Anrufer auch die kostenfreien Hotline 08 00/6 88 80 00 der Bundespolizeiinspektion Konstanz wählen.