Nach vielen Monaten Unsicherheit kann die Kinderuni nun am Samstag, am 25. September ins neue Semester starten: zumindest für den Septembertermin und zwar am Campus der Zeppelin-Universität am Seemooser Horn von 10 bis 11.30 Uhr. Ob eine Fortsetzung im Oktober möglich ist, wird noch entschieden und dann rechtzeitig bekanntgegeben, wie die Organisatoren in einem Pressetext mitteilen.

Es dürfen wieder Dozenten Löcher in den Bauch gefragt werden, Experimente gemacht, getüfelt und gestaunt werden: Die Kinderuni ist nach einer Coronapause wieder zurück mit einem gewohnt bunten Themenmix und spannenden Seminaren.

“Plötzlich Schule!“ heißt es für die jüngsten Studierenden der Gruppe A passend zum Semesterbeginn. Seminarleiterin Sylvie Beck ist Lerncoach, also eine Fachfrau dafür, wie man Dinge lernt und wie man sich besser Sachen merken kann. Sie möchte in ihrem Seminar daher Tipps und Tricks zeigen, wie man einfach und effektiv lernen kann. Alle Erstklässler bekommen also so nützliche Hinweise für ihren Start ins Schulleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Ebenfalls für Kinder im Erstklässleralter wird das Seminar “Tierische Intelligenzbestien“ angeboten. Blöder Vogel, dummer Hund, doofe Gans: Das haben sicherlich alle schon einmal gehört oder sogar gesagt. Doch tun wir den Tieren damit eigentlich unrecht, wenn wir sie so für Beschimpfungen benutzen? Sind Tiere tatsächlich nicht intelligent, weil wir ihre Handlungen und ihre Kommunikationsformen nicht verstehen? In eineinhalb Stunden werden die Seminarteilnehmer erfahren, was Tiere tatsächlich so alles können. Es wird einiges Erstaunliches dabei sein.

Warum sind Zähne außen hart und innen weich?

Gruppe C wird sich mit den menschlichen Zähnen befassen und damit, wieso sie außen so hart und innen tatsächlich weich sind. Die Zähne gehören zu den härtesten Geweben des Menschen, aber das bedeutet nicht etwa, dass sie tot sind. In den Zähnen selbst steckt Leben in Form von Gefäßen und Nerven. Sie sind nämlich innen hohl und damit aufgefüllt. Außerdem erfüllen die unterschiedlichen Zahntypen unterschiedliche Aufgaben; beispielsweise sind Backenzähne zum Zermahlen von Nahrung da und Schneidezähne, wie ihr Name sagt, zum Zerschneiden von Speisen. Doch damit nicht genug: Das Seminar erklärt auch, wozu Menschen Milchzähne haben und wieso diese ausfallen, was Zucker mit Zähnen macht und viele Fragen mehr sollen auch beantwortet werden. Für manche der Antworten ist ein Experiment erforderlich, das zusammen durchgeführt wird.