Der 27. Juli dürfte bei vielen Ailingern schon dick im Kalender markiert sein – und das nicht oder zumindest nicht nur, weil es sich um den letzten Schultag vor den Sommerferien handelt. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause findet am Mittwoch, 27. Juli ab 19.30 Uhr auch endlich wieder ein Open-Air-Konzert im Wellenbad statt.

Waren es bei der ersten Auflage des Wellenbad-Open-Airs im Jahr 2012 noch 700 Besucher, kommen inzwischen 2000 bis 2500 Menschen. „Mit Picknickdecke, etwas zu Essen und zu Trinken und viel guter Laune finden sie ihren Platz auf der Wiese und haben zusammen einfach einen gechillten Abend“, erinnert sich Andreas Fehrmann, Leiter des Wellenfreibads, an vergangene Open-Air-Abende. Auch Thomas Riether vom Organisationsteam sieht das Event als Familienfest, bei dem jeder willkommen ist.

Genau hier steht am 27. Juli die Bühne: Andreas Fehrmann (links), Leiter des Wellenfreibads Ailingen, und Thomas Riether von Acoustic ...
Genau hier steht am 27. Juli die Bühne: Andreas Fehrmann (links), Leiter des Wellenfreibads Ailingen, und Thomas Riether von Acoustic Affair freuen sich auf das Open-Air. | Bild: Claudia Wörner

Ailinger Musiker auf der Bühne

Auf der Bühne werden unter anderem Michi and Friends stehen, eine neu gegründete Band rund um den Ailinger Gitarristen Rolf Metzger. Außerdem spielen die Fother Muckers und Acoustic Affair. „Sie alle sind in Ailingen ‚Local Heroes‘ beziehungsweise im Ort verwurzelt“, sagt Riether, der bei Acoustic Affair das Saxofon spielt.

Das könnte Sie auch interessieren

The Fother Muckers hätten sich sogar extra für das Wellenbad-Open-Air wieder zusammengetan. Außerdem werde es einen Überraschungsgast sowie einen Auftritt der Friedrichshafener Tanzschule No. 10 geben. „Unser Ziel ist, immer wieder etwas Neues auf die Beine zu stellen“, so Riether. 2019 sei dies beispielsweise ein Feuerwerk zum Abschluss gewesen, das von Geriet Kassner gespendet worden war.

Video: Andreas Ambrosius

Spenden für Aktion Gemeinsinn Ailingen

Wie bei allen Wellenbad-Open-Airs handelt es sich auch in diesem Jahr wieder um ein Benefizkonzert. Der Eintritt ist frei, das Organisationsteam freut sich aber über Spenden, die erneut an die Aktion Gemeinsinn Ailingen gehen werden. Die Stiftung unterstützt in Not geratene Ailinger Bürger sowie die lokale Jugend- und Altenhilfe. „Alle Musiker spielen kostenlos, aber Technik und Security bekommen wir nicht umsonst“, sagt Riether.

Die Stadt Friedrichshafen unterstützt das Wellenbad-Open-Air personell und durch die Infrastruktur wie Toiletten, der Ailinger Bauhof hilft am nächsten Tag beim Aufräumen und die Ortschaftsräte sind beim Sammeln der Spenden im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

„Solange das so bleibt, ist es echt cool. Wir haben hier wirklich optimale Voraussetzungen“, sagt Riether, der sich schon jetzt auf den 27. Juli freut. Das Wetter sei bislang bis auf einen Regenschauer immer gut gewesen, also ist er auch in dieser Hinsicht optimistisch. Auf jeden Fall soll der Tag einen Mehrwert für alle mit sich bringen. „Egal ob Künstler, Besucher oder die Aktion Gemeinsinn – jeder soll etwas davon haben“, sind sich Riether und Fehrmann einig.