Plötzlich hält Christoph Becker, von der Deutschen Einheit für Fernstraßenplanung und Bau GmbH (Deges), die für die B 31-neu zuständig ist, einen Moment inne. Er bleibt im Waggershauser Tunnel stehen und kneift die Augen zusammen. Als könne er