Der Kressbronner Weihachtsmarkt ist abgesagt. Wie die Gemeindeverwaltung mitteilte, ist die neueste Änderung der Corona-Verordnung des Landes der Grund dafür. Der Weihnachtsmarkt war eigentlich am ersten Adventwochenende, dem 27. und 28. November, geplant. „Nach Ausrufung der höchsten Pandemiestufe in Baden-Württemberg ist die Durchführung des Kressbronner Weihnachtsmarktes nach derzeitigem Stand nicht zulässig“, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

„Das ist sehr schade. Ich hätte mir eine Durchführung unter entsprechenden Hygienebestimmungen durchaus vorstellen können. Derzeit wäre uns die Durchführung des Weihnachtsmarktes gesetzlich verboten. Wir müssen davon ausgehen, dass dieser Zustand die nächsten Wochen anhält“, erklärt Bürgermeister Daniel Enzensperger in der Mitteilung. Weil die Fallzahlen weiter anstiegen, sei in Sachen Corona besondere Disziplin gefragt, um noch schärfere Maßnahmen zu verhindern, so Enzensperger weiter.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €