Mal eben kurz vom Flughafen St. Gallen-Altenrhein zum Shoppen in die Messestadt Friedrichshafen jetten inklusive Besuch im Duty-Free-Shop und abends wieder zurück? Was sich zunächst nach schlechtem Scherz beziehungsweise reichlich dekadentem Lebensstil anhört, ist ab dem 2. November tatsächlich möglich. 

Mithilfe des "kürzesten internatonalen Linienflugs der Welt", wie die Airline "People's Viennaline" am Donnerstag vermeldete, können Interessierte in ganzen acht Minuten Flugzeit über den Bodensee ins befreundete Ausland gelangen. Bisher flog die Fluggesellschaft nur nach Wien. Damit werden die beiden Flughäfen beiderseits des Sees erstmals in ihrer Geschichte direkt miteinander verbunden. Zum Einsatz kommt dabei eine Embraer 145 mit 50 Sitzen. Geflogen wird zweimal täglich für rund 40 Euro.

Ganz sinnfrei ist die Idee jedoch nicht. Die Verbindung zwischen St. Gallen und Friedrichshafen dient als Zubringerflug für die Strecke nach Köln, die reaktiviert wurde.