Auf schneeglatter Fahrbahn hat sich am frühen Freitagabend zwischen Oberteuringen und Ailingen ein schwerer Unfall ereignet. Die L 328a musste zunächst voll gesperrt werden. Ab etwa 19.45 Uhr wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam jedoch zu langen Staus. 

Nach Polizeiangaben geriet ein Auto nördlich von Oberlottenweiler ins Schleudern und prallte mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen. Der Autofahrer wurde ersten Erkenntnissen in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer sowie eine weitere Person im Lastwagen blieben nach Angaben eines Polizeisprechers unverletzt.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt, die Landesstraße werden. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 23 000 Euro.