Vorstandssprecher Harald Riehle dankte den ehrenamtlich Engagierten. "Unsere Gesellschaft baut auf das ehrenamtliche Engagement vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger, auch die Politik baut bereits darauf. Für viele ist das schon selbstverständlich und eingeplant", meinte der Vorstandssprecher. Er habe einmal in die Statistik geschaut. Danach engagierten sich 30 Prozent der Menschen freiwillig, etwa 15 Prozent bekleideten ein Ehrenamt. Fraglos gebe es auch für den ehrenamtlich Engagierten viel zurück. Riehle stellte dennoch die Frage, ob dies die richtige Sichtweise sei. Er verwies auf eine gegenwärtig laufende Umfrage in der Generatiion Y, Menschen zwischen 18 und 34 Jahren, von der Europäischen Rundfunkunion. Hier offenbare sich auf der einen Seite eine hohe Unzufriedenheit, beispielsweise mit der Politik, aber nur ein kleiner Teil engagiere sich, um dies zu ändern. "Was ist es doch gut, dass wir hier alle schon einen Schritt weiter sind", meinte Riehle. Kurz ging er darauf ein, woher das Geld kommt: zum einem aus dem VR-Gewinnsparen, zum zweiten aus der Stiftung der Volksbank Friedrichshafen, die aktuell ein Stiftungsvermögen von über 1 Million Euro hat, sowie aus eigenen Mitteln. Die Volksbank Friedrichshafen plane einen Zusammenschluss mit dem Nachbarn aus Tettnang. Beide Häuser zusammen hätten im vergangenen Jahr rund 160 000 Euro für Spenden und Zuschüsse aufgewendet.

Louis Laurösch nutze die Gelegenheit, auf die vielfältigen Aufgaben und Pflichten der Freiwilligen Feuerwehr aufmerksam zu machen. 500 Ehrenamtliche sind hier derzeit engagiert, 290 im Einsatz, 100 bei der Alterswehr und 110 bei der Jugendwehr. Letztere zeigte ihr Können bei einer kleinen Rettungsübung. Mit mangelndem Interesse hat die Abteilung Stadt nicht zu kämpfen. Es gibt aktuell sogar einen Aufnahmestopp. Er machte aber auch auf die Probleme mit der Verfügbarkeit bei 600 bis 800 Einsätzen im Jahr aufmerksam. Da zehn Feuerwehrleute innerhalb von zehn Minuten am Einsatzort sein müssen, gibt es sechs hauptberufliche Feuerwehrleute.

Natürlich ließen sich nicht alle bedachten Aktionen vorstellen. Beispielhaft berichteten Lehrer Stefan Vieira und Sarah Jäger sowie Phillipp Stascheit von der 9 a vom Projekt E 5 Alpenüberquerung an der Realschule Ailingen, Ex-Bürgermeister Peter Hauswald von der Wissenswerkstatt und der Erneuerung der Orgel der Schlosskirche sowie Stefan Dormeyer, Stellvertretender Vorsitzender, über den Ruderverein. Eine kleine Panne gab es am Schluss, die Bühne hielt dem geballten Engagement nicht stand und sackte ein wenig ab, verletzt wurde niemand.

Die Spendenempfänger

Die Empfänger der Spenden der Volksbank Friedrichshafen: ADAC Friedrichshafen, Aktion Gemeinsinn Ailingen, BUND – Ortsverband Friedrichshafen, CAP – Chancen-Arbeit-Perspektiven gemeinnützige Integrations gGmbH, culturverein caserne e.V., Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Bodensee e.V., Die Herberge in Friedrichshafen für Wohnsitzlose – Katholische Kirchengemeinde, Evangelische Schlosskirchengemeinde Friedrichshafen, Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen, Freiwillige Feuerwehr Eriskirch, Freiwillige Feuerwehr Langenargen, Freundeskreis e.V. SGM Fischbach, Freundeskreis für Kirchenmusik in der evangelischen Gesamtkirchengemeinde, Gemeinde Langenargen – MINI LA Montis, GPZ Gemeindepsychiatrisches Zentrum Friedrichshafen gGmbH, Graf Zeppelin Gymnasium, Grundschule Fischbach, Hospizbewegung St. Josef Friedrichshafen e.V., JazzPort, JES-Pestalozzischule, Katholische Gesamtkirchengemeinde-Jugendreferat (Weilermühle), Katholische Kirchengemeinde St. Johannes, Karl Maybach Gymnasium, Kinderschutzbund, Lebenshilfe Bodenseekreis e.V., Musikkapelle Friedrichshafen – Fischbach e.V. 1903, Musikschule Friedrichshafen, Musikschule Langenargen, Musikverein Ailingen e.V., Narrenzunft Lottenweiler e.V., Pauline 13 e.V., PAZ e.V. Pro Aktion Zukunft, Philharmonischer Chor Friedrichshafen, Radfahrerverein Immergrün 1908 e.V. Rad-, Roll- und Motorsportverein, Solidarität e.V. Friedrichshafen, Realschule Ailingen, Reit- und Fahrverein Ailingen e.V., Ruderverein Friedrichshafen e.V., Seehasen-Fanfarenzug e.V., Sozialverband Friedrichshafen, Stadt Friedrichshafen, Internationales Stadtfest, Tafel Friedrichshafen e.V., Tannenhag – Schule, Tauch Sport Club Friedrichshafen e.V., TSG Ailingen, TSV Eriskirch 1925 e.V., Türkischer Arbeitnehmerverein e.V., TV 02 Langenargen – Abteilung Tischtennis, Verein eine Welt e.V., Verein für Internationale Jugendarbeit (Bahnhofsmission), Verein zur Förderung und zum Schutz des Brauchtums des Friedrichshafener Seehasenfestes e.V., Verein zur Pflege des Volkstums, VFB Friedrichshafen e.V. Jugendarbeit und Handballabteilung, Wissenswerkstatt Friedrichshafen e.V., Württembergischer Yacht-Club e.V. (wex)