Angetrommelt wird das Kinder- und Heimatfest seit 1985. Über viele Jahre kündeten Pauken und Fanfaren auf dem Adenauerplatz von der nahenden Ankunft des beliebten Langohrs. 2013 folgte der Umzug an den Gondelhafen. Und dort findet das Antrommeln mit Fanfaren- und Spielmannszügen sowie der Bürgergarde am Donnerstag, 12. Juli, um 17 Uhr auch zu Beginn des 70. Seehasenfestes statt. Viel Bewährtes steht dann bis einschließlich Montag, 16. Juli, auf dem Programm. Der runde Geburtstag gibt aber natürlich auch Anlass für einige Besonderheiten.

Von 1949 bis 1954 verzückte Peter Hilsenbeck die Häfler Kinder, hier beim Festzug 1953.
Von 1949 bis 1954 verzückte Peter Hilsenbeck die Häfler Kinder, hier beim Festzug 1953. | Bild: Seehasenarchiv

Mehrere Seehasen bei Festzug

Den Festzug gibt es schon, so lange es das Seehasenfest gibt. Ein Höhepunkt dürfte er auch im 70. Jahr sein. Schüler und Musikanten ziehen am Festsonntag ab 13.30 Uhr durch die Häfler Straßen, das Motto: "Wir lesen mit dem Seehas". Und dieser bekommt Verstärkung auf seinem Festwagen. Franz Lißner, der das Seehasenfell selbst 2016 an Peter Sikora weitergab und und heute dem Festausschuss angehört, hat weitere ehemalige Seehasen eingeladen. "Acht haben sich bislang angemeldet", sagt er. Für neun Seehasen reichen die Kostüme nicht, an eigens gestalteten T-Shirts werden die Ehrengäste aber zu erkennen sein.

Ein Seehasenfest ohne Fanfaren- und Spielmannszüge? Längst undenkbar, das Bild zeigt Mitglieder des Seehasen-Fanfarenzugs beim Festzug 1957. <sup></sup><sup></sup>
Ein Seehasenfest ohne Fanfaren- und Spielmannszüge? Längst undenkbar, das Bild zeigt Mitglieder des Seehasen-Fanfarenzugs beim Festzug 1957. | Bild: Seehasenarchiv

Und Robert Ackermann, für den die 70. Festauflage zugleich die erste als Seehasenfest-Präsident sein wird, kündigt eine weitere Besonderheit zum runden Geburtstag an: Das Marinefliegergeschwader 3 "Graf Zeppelin" nimmt im 50. Jahr der Partnerschaft mit einem eigenen Wagen am Festzug teil. Darüber hinaus findet sich am Festmontag zudem ein besonderer Punkt auf dem Programm: Ab 14 Uhr zeigt die Marineoperationsschule Wilhelmshaven mit dem Marinefliegergeschwader "Graf Zeppelin" eine Rettungsvorführung mit Hubschrauber auf dem See, Höhe Freitreppe.

Ein Fest für Kinder und Familien

Dort, im Bereich der Freitreppe, werden bereits am Festsamstag um 19 Uhr 5000 mit Losnummern versehene Gummi-Enten an den Massenstart gehen. Das Entenrennen, ein Kooperationsprojekt des Häfler Lions-Clubs und des Festausschusses, gehört in seinem elften Jahr noch zu den jüngeren Festtraditionen, knüpft jedoch direkt an jene Idee an, mit der 1949 das erste Seehasenfest veranstaltet wurde. "Als nach dem Ende des Krieges in der zerstörten Stadt die ersten Jahre des Wiederaufbaus vorbei waren, war man sich schnell einig, dass ein Fest für die Kinder her musste. Denn vor allem sie sollten sich wieder freuen können", erinnerte Hermann Dollak 2011 in SÜDKURIER-Sonderveröffentlichung zum Stadtjubiläum. "Es geht um Freude, es geht um Lebensmut und es geht darum, dass es vorwärtsgeht", schlägt Dollaks Nachfolger Ackermann die Brücke zum Entenrennen. Die gesamten Einnahmen aus dem Losverkauf kommen nach Angaben des Lions-Clubs der Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher sowie deren Familien zugute.

Sie standen und stehen bis heute im Mittelpunkt des Kinder- und Heimatfestes: die jüngsten Häfler, hier Festzugteilnehmer 1953.
Sie standen und stehen bis heute im Mittelpunkt des Kinder- und Heimatfestes: die jüngsten Häfler, hier Festzugteilnehmer 1953. | Bild: Seehasenarchiv

Überhaupt sind die Kinder in sieben Festjahrzehnten nicht aus dem Fokus gerückt. Das betonen die Festverantwortlichen während ihres Ausblickes mehrfach. So weist zum Beispiel Florian Anger vom Amt für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt darauf hin, dass es neben den Fahrgeschäften, die Erwachsene durch die Luft wirbeln, auch jene geben wird, in denen schon Festbesucher ab vier Jahren Spaß haben. Yalcin Bayraktar, Leiter des Amtes für Soziales, Familie und Jugend, berichtet von den Angeboten, die Spielehaus, Spielbus und Jugendtreff Molke planen. Dazu gehören etwa Klanginstallationen zum Ausprobieren und Familienkonzerte zum Mitsingen im Paulinengarten. Ein Programmpunkt, der 1952 erstmals alle Generationen begeistert haben dürfte und seit 1961 jährlich dazugehört, ist das Feuerwerk. "Wir freuen uns auf neue Effekte", kündigt Robert Ackermann für den Festsamstag, 22.30 Uhr. Er empfiehlt, schon um 22 Uhr, wenn die "Romantische Nacht auf dem See" mit Lampions und Fackeln beginnt, vor Orts zu sein.

Das Fischerstechen wurde in den 1950er-Jahren, hier ein Bild von 1955, etabliert und ist bis heute ein fester Bestandteil des Seehasenfest-Programmes.
Das Fischerstechen wurde in den 1950er-Jahren, hier ein Bild von 1955, etabliert und ist bis heute ein fester Bestandteil des Seehasenfest-Programmes. | Bild: Seehasenarchiv

Kinder und Jugendlichen selbst leisten darüber hinaus Jahr um Jahr einen unverzichtbaren Beitrag zum Gelingen des Festes. Beispiele sind etwa die Festaufführung sowie die verschiedenen weiteren Theaterstücke, die an Häfler Schulen und vom Kindertheater Hella Degen vorbereitet werden. Am Eröffnungsabend des 70. Seehasenfestes werden die Schüler der Grundschule Fischbach im Mittelpunkt stehen. Dort laufen im Moment die Proben für das Musical "Schreck an Deck".

Archivar erinnert an Festpremiere

Pünktlich zum 70. Geburtstag soll mit dem Buch "Seehasenfest 1949 – Wie alles begann" an die Ursprünge des Kinder- und Heimatfestes erinnert werden. Autor des den Festverantwortlichen zufolge kurzweilig geschriebenen und reich bebilderten Buches ist Seehasenarchivar Karl Hess.

Deutlich verändert hat sich das Seehasen-Antlitz. 1950 wurden Pappköpfe übergestülpt.
Deutlich verändert hat sich das Seehasen-Antlitz. 1950 wurden Pappköpfe übergestülpt.

Hier gibt es Karten, Abzeichen und Lose

  • Festabzeichen kosten unverändert vier Euro und sind für erwachsene Festbesucher "Ehrensache", wie Ackermann betont. Schüler verkaufen die Abzeichen ab Dienstag, 26. Juni. Zudem können sie unter anderem im Rathaus am Adenauerplatz sowie beim Fest selbst erworben werden.
  • Einholung und Theater: Der Seehas wird am Samstag, 14. Juli, ab 13.45 Uhr eingeholt. 600 der Karten für die Schifffahrt werden laut Mitteilung der Stadtverwaltung online vergeben und können ab Donnerstag, 21. Juni, 20 Uhr unter www.seehasenfest.de bestellt werden. Weitere Karten können am Montag, 9. Juli, 14 bis 17 Uhr, an der Vorverkaufskasse im Graf-Zeppelin-Haus (GZH) abgeholt werden. Ab diesem Termin werden dort auch die Karten für die Theaterveranstaltungen ausgegeben. Die Karten für die Schifffahrt sowie fürs Theater sind kostenlos, Erwachsene benötigen zusätzlich ein Festabzeichen.
  • Lose für das Entenrennen: Ab Freitag, 22. Juni, werden die insgesamt 5000 Lose für je vier Euro in etlichen Geschäften in Friedrichshafen verkauft. Ab diesem Datum gibt es zudem Verkaufsstände bei allen Wochenmärkten in der Stadt. Im Bodensee-Center werden Lose am Freitag und Samstag, 6. und 7. Juli, verkauft. Zu den insgesamt 500 Preisen gehören nach Angaben des Lions-Clubs unter anderem Zeppelinflüge, ein Tablet, verschiedene Gutscheine und eine Weinprobe für 30 Personen.
  • Bier- und Wertmarken: Bier- (4,50 Euro) und Wertmarken (2,50 Euro) werden je ab 50 Stück und dann in Zehner-Schritten verkauft. Beim Kauf von mehr als 100 Münzen bitten die Verantwortlichen um Vorbestellung per E-Mail an kartenservice1.gzh@friedrichshafen.de. Kleinere Kontingente gibt es gegen Barzahlung an der Infothek im Rathaus. Die Getränkepreise bleiben im Vergleich zu 2017 unverändert. Eine Halbe Festbier beispielsweise kostet 4,50 Euro, ein halber Liter Mineralwasser 2,50 Euro.
  • Startplätze: Der Drachenboot-Cup wird am Festfreitag ab 16.30 Uhr im Gondelhafen ausgetragen. Teilnehmen können Firmen-, Vereins- und Spaß-Teams. Neben Frauen-, Männer- und Mixed-Teams können auch Jugendteams im Alter von 14 bis 18 Jahren mitmachen. Aktuell gibt es noch 14 freie Startplätze. Anmeldeschluss ist am Samstag, 30. Juni.

Informationen im Internet:www.seehasenfest.de