#Friedhofshafen? Nicht am kommenden Wochenende! Am Samstag 19., und Sonntag, 20. Oktober, locken nämlich gleich zwei Veranstaltungen, die das Potenzial haben, die Häfler Innenstadt aufzuwecken und zu beleben.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Konzerte: Am Samstag, 19. Oktober, geht es los mit der 15. Ausgabe der „City of Music“. In der Innenstadt werden an insgesamt 19 verschiedenen Orten Live-Bands und Solo-Künstler auftreten, wie die Veranstalter mitteilen. Geboten wird ein vielfältiger Genre-Mix aus Rock, Jazz, House, Funk, Soul, Salsa, Country, Oldies und Schlagern. Ab 22.30 Uhr beginnt die Aftershow-Party auf dem Motorschiff MS Graf-Zeppelin direkt am Hafen, die dann ab 0.30 Uhr im Zeppelin-Restaurant weitergeht. Eintrittskarten für die „City of Music“ sind im Vorverkauf bei den teilnehmenden Veranstaltungsorten oder dem Media-Markt beim Bodensee-Center erhältlich. Die Abendkassen vor dem Parkhaus am See und dem Zeppelin-Museum öffnen am Samstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stadtfest: Wer nach der durchfeierten Nacht noch Energie hat, kann am Sonntag, 20. Oktober, gleich nochmals in die Innenstadt gehen – zum 23. Häfler Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag. Wie die Stadt mitteilt, sorgen von 13 bis 18 Uhr rund 40 Vereine und Gruppen mit ihren Ständen und Aktionen für Unterhaltung . Auf dem Adenauerplatz werden unterschiedliche Tanz- und Turnvorfüh­rungen geboten und ab 14 Uhr gibt es mit Trommelmusik, Akrobatik und Talkrunden unterlegte Informationen zur Fairtrade-Stadt Friedrichshafen. Der Rock-and-Roll-Club Friedrichshafen tritt derweil auf dem Buchhornplatz auf, während am Antonius-Eck die Sportler des Rad-, Roll- und Motorsportvereins (RRMV) ihre Künste im Hoch- und Einradfahren zeigen. Während des Stadtfestes haben die Geschäfte der Innenstadt und das Bodensee-Center geöffnet. Um 11 Uhr lädt die Tourist-Information zu einer Stadtführung ein. Von 13 bis 19 Uhr verkehren zusätzliche Stadtbusse.

Das Stadtfest-Programm finden Sie hier: www.stadtmarketing-fn.de

#Friedhofshafen? Nicht am kommenden Wochenende! Am Samstag 19., und Sonntag, 20. Oktober, locken nämlich gleich zwei Veranstaltungen, die das Potenzial haben, die Häfler Innenstadt aufzuwecken und zu beleben.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Konzerte: Am Samstag, 19. Oktober, geht es los mit der 15. Ausgabe der „City of Music“. In der Innenstadt werden an insgesamt 19 verschiedenen Orten Live-Bands und Solo-Künstler auftreten, wie die Veranstalter mitteilen. Geboten wird ein vielfältiger Genre-Mix aus Rock, Jazz, House, Funk, Soul, Salsa, Country, Oldies und Schlagern. Ab 22.30 Uhr beginnt die Aftershow-Party auf dem Motorschiff MS Graf-Zeppelin direkt am Hafen, die dann ab 0.30 Uhr im Zeppelin-Restaurant weitergeht. Eintrittskarten für die „City of Music“ sind im Vorverkauf bei den teilnehmenden Veranstaltungsorten oder dem Media-Markt beim Bodensee-Center erhältlich. Die Abendkassen vor dem Parkhaus am See und dem Zeppelin-Museum öffnen am Samstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stadtfest: Wer nach der durchfeierten Nacht noch Energie hat, kann am Sonntag, 20. Oktober, gleich nochmals in die Innenstadt gehen – zum 23. Häfler Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag. Wie die Stadt mitteilt, sorgen von 13 bis 18 Uhr rund 40 Vereine und Gruppen mit ihren Ständen und Aktionen für Unterhaltung . Auf dem Adenauerplatz werden unterschiedliche Tanz- und Turnvorfüh­rungen geboten und ab 14 Uhr gibt es mit Trommelmusik, Akrobatik und Talkrunden unterlegte Informationen zur Fairtrade-Stadt Friedrichshafen. Der Rock-and-Roll-Club Friedrichshafen tritt derweil auf dem Buchhornplatz auf, während am Antonius-Eck die Sportler des Rad-, Roll- und Motorsportvereins (RRMV) ihre Künste im Hoch- und Einradfahren zeigen. Während des Stadtfestes haben die Geschäfte der Innenstadt und das Bodensee-Center geöffnet. Um 11 Uhr lädt die Tourist-Information zu einer Stadtführung ein. Von 13 bis 19 Uhr verkehren zusätzliche Stadtbusse.

Das Stadtfest-Programm finden Sie hier: www.stadtmarketing-fn.de

Die Abgabe von Stimmen steht derzeit nicht zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis.