Je inniger die junge Frau ihre Liebe beteuert, desto angewiderter wird das Gesicht des Geliebten. „Fass mich nicht an!“, brüllt Dorian Gray alias Mark Stauber. Erschrocken zuckt Sybil Vane, gespielt von Liv Börgel, zurück. Sie fleht ihn an: „Verlass mich nicht! Es tut mir leid, dass ich nicht gut war, ich habe an dich gedacht, die ganze Zeit!“ Als er geht, bricht sie weinend zusammen. „Mark, du musst hintenrum auf die andere Seite gehen, da steht dein Porträt“, unterbricht Regisseurin Dagmar Mader. „Und was mache ich?“, fragt Börgel. „Ein bisschen weiterheulen“, sagt die Souffleuse.

Literaturklassiker für das Seehasenfest

Die Theater-AG des Graf-Zeppelin-Gymnasiums probt „Das Bildnis des Dorian Gray„ für das Seehasenfest. In Oscar Wildes Klassiker geht es um den jungen Dorian Gray. Er ist so hingerissen von sich selbst, dass er sich wünscht, sein Porträt möge statt seiner altern – ein Wunsch, der zu seinem Verhängnis in Erfüllung geht. Kurz nach dem Streit entdeckt er auf dem Bild einen Zug der Grausamkeit um den Mund. „Ich war doch nicht grausam! Das Ganze ist Sybils Schuld!“, protestiert er, dann graut ihm vor sich selbst. Der arrogante Lord Henry überzeugt ihn, es mit Gewissensbissen nicht zu übertreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

„Auch nach über 100 Jahren unglaubliche Aktualität“

„Wir haben uns für dieses Werk entschieden, weil es auch nach über 100 Jahren von einer unglaublichen Aktualität ist. Die Selbstinszenierung der Jugendlichen auf Instagram und der Jugendwahn stecken da schon drin“, sagt Mader. Die AG hat eine weitere Ebene eingebaut – ein Journalist versucht Jahre später, dem Phänomen auf die Spur zu kommen, und verfängt sich im Netz der Fake News.

Neun Schüler bei der Aufführung dabei

Seit Montag geht es im Graf-Zeppelin-Haus an die Feinheiten. Neun Schüler machen mit bei der Aufführung, bis auf eine sind alle theatererfahren. „Wir haben erst einmal viel Hintergrundarbeit gemacht: Wie sind die Figuren angelegt, wo sind die Brüche“, sagt Mader. Ihr Kollege Tobias Rädle steuert auf dem Klavier Live-Musik bei – Lounge Music für die Bar oder Country für den Club.

Weitere Aufführungen im Graf-Zeppelin-Haus am Freitag, 12. Juli um 18.30 Uhr, Samstag, 13. Juli um 18 Uhr und Sonntag, 14. Juli um 18.30 Uhr.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €